Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Schüleraustausch STUTTGART - BRÜNN

vom 21.02.2006- 25.02.2006

Schüleraustausch STUTTGART - BRÜNN vom 21.02.2006- 25.02.2006

 

größer Dienstag 21.02.2006: Anreisetag

Nachdem wir am Morgen noch einen Organik-Test schreiben durften, trafen wir uns um die Mittagszeit mit Frau Weikert, um gemeinsam zum Flughafen zu fahren. Gegen halb fünf ging unser Flug nach Wien. Die Zeit dort bis zu unserem Anschlusszug nach Brünn überbrückten wir in einem kleinen mexikanischen Restaurant. Bei Cocktails und leckerem Essen hatten wir die Gelegenheit uns näher kennen zulernen. Die Zeit verging dabei wie im Flug, und wir hätten beinahe unseren Anschlusszug verpasst. Nach dem die "verschärften" Passkontrollen im Zug abgeschlossen waren, haben wir natürlich noch auf Kerstins Geburtstag angestoßen.

Um 0.18 Uhr kamen wir in Brünn an, wo uns unsere (etwas müden) Austauschschüler und teilweise auch die Gasteltern am Bahnsteig einen herzlichen Empfang bereiteten.

 

Mittwoch 22.02.2006

Der Treffpunkt um 8.30 Uhr in der Schule fiel uns allen etwas schwer, da wir abends so spät angekommen waren und einige einen ziemlich langen Schulweg hatten. Doch die Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin mit dem anschließenden Frühstück vertrieb schnell unsere Müdigkeit.

größer Im Anschluss fuhren wir mit dem Bus los, um eine Kläranlage in der Nähe zu besichtigen, die ca. 8 Dörfer versorgt. Diese Kläranlage wurde erst im Dezember in Betrieb genommen und ist die erste ihrer Art nach EU-Richtlinien in Tschechien. Zum Glück war der tschechische Deutschlehrer anwesend, sonst hätten wir sicher nichts von der Führung verstanden. Danke Franzi! Allerdings waren alle froh als wir die Anlage wieder verlassen durften, da es ziemlich kalt war und auch nicht gerade toll roch.

Nach einer kleinen Stärkung in der Schulküche, begaben wir uns auf Erkundungstour durch die Schule. Uns wurden sämtliche Labore, die Sporthalle, ein Raum für Fremdsprachenunterricht und die Schulbibliothek gezeigt. Besonders stolz sind sie auf die neu eingerichteten Computerräume. Es folgte eine lustige, entdeckungsreiche und interessante Stadtführung.

Abends trafen wir uns alle noch in einer Bar, um das Eishockey-Spiel "Tschechien gegen Slowakei" bei der Winter-Olympiade in Turin, anzusehen. Wir fieberten mit unseren Austauschschülern mit und am Ende war die Freude groß: Tschechien hat das Spiel gewonnen!

 

Donnerstag 23.02.2006

Für uns begann der Unterricht um 8 Uhr im mikrobiologischen Labor, wo wir Bakterien (E-Coli, Fäkalien-Bakterien und andere Mikroorganismen) aus der Schulküche, aus Leitungs- und Brunnenwasser auszählten. Das fanden wir alles sehr spannend, da dies eine neue Erfahrung für uns war.

größer Nach der Schule fuhren wir zum Schloss Lednice. Dort erwartete uns eine vorsaisonale Führung. Das Schloss hat uns sehr gut gefallen, vor allem die Treppe, die nur aus einem einzigen Baum geschnitzt wurde und das obere und untere Stockwerk verbindet, hat uns sehr beeindruckt. Obwohl es wunderschön war, freuten wir uns doch als wir uns im Lokal bei gutem Essen aufwärmen konnten.

Den Nachmittag in Brünn hatten wir gemeinsam mit unseren Austauschschülern zur freien Verfügung.

Um 19 Uhr trafen wir uns zu einem weiteren Highlight: Bowling-Abend!!!
Es wurden deutsch-tschechische Teams gebildet, die gegeneinander antraten. Dabei hatten wir jede Menge Spaß und konnten die Freundschaften weiter vertiefen.

 

Freitag 24.02.2006

Für die Meisten begann der Tag um 8 Uhr an der Schule. Ein paar von uns waren schon zum Unterrichtsbeginn der Tschechen um 7 Uhr da und bekamen somit Einblick in eine tschechische Unterrichtsstunde.

größer An diesem Tag stand zum Abschluss der Wasseranalyse nach der mikrobiologischen Untersuchung am Donnerstag nun die Bestimmung der Gesamthärte des Wassers auf dem Plan. Zum Glück gab es unsere Austauschschüler, die uns das Rezept übersetzen konnten! Am Ende des Vormittags werteten wir unsere Messwerte aus und fassten die gesammelten Ergebnisse der letzten beiden Tage in einer PowerPoint-Präsentation zusammen. Nach dem Mittagessen präsentierte jede Gruppe ihre Ergebnisse.

Abends trafen wir uns, um das Halbfinale im Eishockey Schweden gegen Tschechien anzuschauen. Dabei unterlagen die Tschechen leider dem späteren Olympiasieger. Gegen später trafen sich wieder alle, um den Abend gemütlich in einem Tea-Room ausklingen zu lassen. Sogar Frau Weikert und Franzi schauten vorbei!

 

Samstag 25.02.2006: Abreisetag

Am Morgen besuchten wir zum Abschluss das Technische Museum. Dort faszinierten uns besonders die über 100 Jahre alte Zahnarztpraxis, der Friseursalon und dass man sehr viel selbst ausprobieren konnte. Vor allem die Versuchsaufbauten mit den elektrischen Schaltkreisen haben uns gefallen.

Wieder am Bahnhof angekommen hieß es Abschied nehmen von Brünn und unseren lieb gewonnenen und netten Gastgebern, was uns etwas traurig stimmte.

Bestens von den Gasteltern mit Proviant ausgestattet traten wir die Heimreise an.
Am Abend betraten wir wieder vollzählig und gesund heimischen Boden.

 

Hiermit wollen wir uns nochmals für diesen schönen, kurzweiligen Aufenthalt bei unseren Austauschschülern, Gasteltern und organisierenden Lehrern bedanken!
Es war rundum eine gelungene Woche und eine tolle Erfahrung!

Simone Heil, Simone Kirchert und Kerstin Simon, LG 56