Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Jugendabzeichen Baden-Württemberg gestartet

Auch das Institut Dr. Flad macht mit - Landesweite Auftaktveranstaltung in Osterburken

Am 13. November 2006 fand in Osterburken die landesweite Auftaktveranstaltung zum "Jugendabzeichen Baden-Württemberg" statt.

Der Schirmherr des Jugendabzeichens Baden-Württemberg, Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL, überreichte den ersten Teilnehmern die neuen Qualipass-Begleithefte. Unterstützt wurde er hierbei vom Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises und Schirmherrn in diesem ersten Modellkreis, Dr. Achim Brötel, sowie der Generalsekretärin im Weltbüro des Internationalen Jugendprogramms in London, Gillian Shirazi.
» Geleitwort des Schirmherren Staatssekretär Georg Wacker MdL

 

Unter dem Motto "Du kannst mehr als Du glaubst!" fordert und fördert das Jugendabzeichen Baden-Württemberg Jugendliche unmittelbar

"Du kannst mehr als du glaubst"
Das Jugendabzeichens richtet sich an junge Leute zwischen 14 und 25 Jahre und bietet Möglichkeiten für Selbstverwirklichung, Abenteuer, sozialen Einsatz und die Entwicklung von persönlichen Interessen. Es hat die Stufen Bronze, Silber und Gold und die Teile Dienst, Expeditionen, Talente und Fitness.
Neu ist die Kooperation mit dem Qualipass. In einer Sonderauflage des Qualipasses für das Jugendabzeichen können die Jugendlichen ab sofort ihre Schritte im Programmablauf festhalten.
» www.jugendabzeichen.de

Als "Jugendabzeichen Baden-Württemberg" breitet sich das Internationale Jugendprogramm in Baden-Württemberg aus. Auf Initiative des auch hierzulande bekannten Reformpädagogen Kurt Hahn ist das Internationale Jugendprogramm 1956 als "The Duke of Edinburgh's Award" gestartet und hat seit damals unter unterschiedlichen Bezeichnungen in mehr als 100 Ländern der Erde über sechs Millionen junge Menschen zur Teilnahme gewonnen. Mit seinen Teilen "Dienst", "Expeditionen", "Talente" und "Fitness" wird das Programm auch von der UNESCO und wichtigen Weltjugendorganisationen unterstützt.

Als "Jugendabzeichen Baden-Württemberg" tritt das Internationale Jugendprogramm in Deutschland erstmals in der Fläche eines ganzen Landes an. Getragen wird diese Entscheidung durch vergleichbare Zielvorstellungen in der Jugend- und Bildungspolitik des Landes mit ihren konkreten Strukturen und Instrumenten wie Jugendnetz, regionale Kompetenzbörsen, Jugendbegleiter-Programm, Schülermentoren und Qualipass. Vor diesem Hintergrund kann das Jugendabzeichen breit gefächerte Impulse für die Jugendbildung vermitteln und damit auch ein wichtiges Prinzip seines Programms verwirklichen, offen für alle zu sein, die sich seiner Herausforderung stellen wollen.

In einer Zeit, in der Schule und außerschulische Jugendbildung enger zusammenrücken und miteinander kooperieren, gibt damit das Jugendabzeichen ausgehend von den örtlichen Möglichkeiten jedem einzelnen Jugendlichen die Möglichkeit, ein persönliches Tätigkeitspaket zu schnüren.

 

Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie