Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Gemeinsamer Schulausflug von LG 57 und PTA 10

27. September 2006

größer größer

Am 27. September hatte der Lehrgang 57 die Chance, einen geführten Rundgang durch das Zentrum der Stadt Stuttgart mitzumachen.

Stuttgart ist die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg.
Nachdem die Gruppe eine ausführliche Einführung in die Geschichte und Kultur bekommen hatte, durften wir im Anschluss einen der schönsten Bahnhöfe Europas besichtigen. Der Stuttgarter Hauptbahnhof, der eventuell bald durch das 2,8- Milliarden-Euro- Projekt "Stuttgart 21" abgelöst wird.

Stuttgart liegt im Kessel, das bedeutet die Luft steht, was mehrere schöne großen Parkanlagen und eigene große Weinberge unverzichtbar für die Luftverbesserung macht.

Danach ging es direkt zum Schlossplatz, der neben dem Barockschloss von mehreren älteren Gebäude umgeben ist, wie zum Beispiel das Stuttgarter Staatstheater oder das Stuttgarter Parlament.

Das Schloss ließ einst Herzog Karl Eugen bauen, der durch die lange Baudauer des Prunkschlosses (60 Jahre) nicht mehr die Fertigstellung erleben konnte.

Heute wird das Schloss immer noch genutzt, leider nur für staatliche Zwecke, da zwei verschiedene Ministerien sich im Gebäude befinden. Nicht weit davon entfernt befinden sich die Staatsgalerie und das Haus der Geschichte.
Praktisch nebenan kann man auch die Stuttgarter Landesbibliothek finden, welche durch ihre ausführliche Sammlung (ca. 3,5 Millionen Bücher) und ihre große Vielfalt an Bibeln sehr geschätzt wird.

Im Grunde kann man sagen, dass Stuttgart, was die Kultur angeht, recht kompakt ist, denn kaum einen Steinwurf entfernt liegt der Friedrichsplatz, in dem früher im alten "Stuten Garten" (von dem der Name Stuttgart abgeleitet wurde) das hauptsächliche Leben stattfand.

Zu guter letzt durften wir die Stuttgarter Markthalle besichtigen und hatten dort Gelegenheit, uns etwas umzuschauen oder auch etwas zu kaufen. Viele haben sich dort mit Würstchen eingedeckt für den danach anstehenden Grill-Mittag.

Im Anschluss an das Grillfest teilten wir uns in Gruppen auf und besichtigten auf eigene Faust verschiedene Museen oder die Wilhelma, Stuttgarts botanischer Garten und Zoo.

Marc Roller, LG 57

 

größer größer größer

Am 27. September stand sowohl beim Lehrgang 57 als auch bei PTA 10 ein gemeinsamer Schulausflug auf dem Stundenplan.

Um 9 Uhr trafen wir uns am i-Punkt, von wo aus wir uns in Gruppen mit jeweils einer Stadtführerin auf den Weg machten, Stuttgart kennenzulernen. Die zwei Stunden waren äußerst spannend und selbst für Stuttgarter gab es allerhand Neues zu entdecken. Beispielsweise meinte eine Schülerin: "Jetzt wohne ich 17 Jahre in Stuttgart und diesen Brunnen habe ich noch nie gesehen."

Anschließend fuhren wir mit der Stadtbahn zur Schozacher Straße. Weiter ging es zu Fuß durch idyllische Weinberge am Neckar entlang zum Max-Eyth-See. Hier erwartete uns bereits Herr Ruf und seine Helfer mit einem Feuer zum Grillen und selbsgemachten Salaten.

Frisch gestärkt hatte man nach der Mittagspause die Wahl, wie man den Nachmittag verbringen wollte. Beispielsweise gab es Gruppen die das Daimler- Museum, das Landesmuseum oder das Museum am Rosenstein besuchten.

So ging ein ereignisreicher Tag dem Ende entgegen. Es wurden viele neue Bekanntschaften geknüpft und etliche Eindrücke gesammelt.

Auf diesem Weg bedanken wir Schüler uns bei den Organisatoren und den Assistenten für einen spannenden und unbeschwerten Tag.

Simone Megerle, LG 57

größer
größer

größer größer größer größer größer größer größer