Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

UNESCO Welt-Jugend-Festival Stuttgart 2006: Institut Dr. Flad gestaltet mit

Schülerbericht zum Weltjugendfestival

Vom 2. bis 10. Juli waren 2006 Jugendliche aus allen Kontinenten in Stuttgart zu Gast. Das UNESCO Welt-Jugend-Festival ist ein Programm der Begegnung, bei dem Jugendliche die Chance haben, an einem sportlichen und kulturellen Austausch teilzunehmen, mit dem Ziel andere Kulturen kennen und schätzen zu lernen und schließlich auch neue Freundschaften knüpfen zu können. Den Jugendlichen, die hier bei uns zu Gast waren, wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. So besuchten sie das neue Mercedes Benz -Museum, stellten einen Weltrekord im Bockspringen auf, besuchten Schulen und waren Teil eines großen Open-Air-Konzerts und einem Friedensfest auf dem Schlossplatz.

größer größer größer größer größer

Im Rahmen dieses Programms nahmen wir zwei Schüler aus England in unsere Familie auf. So hatten wir die Möglichkeit zwei nette Menschen kennen zu lernen und dabei gleich noch unsere Sprachkenntnisse in Englisch zu fördern.

Auch das Institut Dr. Flad beteiligte sich an diesem Programm. Es organisierte zwei Projekttage. Am 5. Juli begleite ich (Svenja) eine Gruppe von Jugendlichen nach Silmingen. Dort erwartete uns Martin Trautner, der ebenfalls eine Ausbildung am Institut Flad gemacht hat, und auch Künstler ist. Unter seiner fachmännischen Anleitung malten wir alle zusammen Bilder. Das Thema lautete: "A Time to make friends!". Alle hatten sehr viel Spaß und so entstanden unterschiedliche Bilder, die auch ausgestellt wurden. Während des Malens hatten wir natürlich auch Zeit uns kennen zu lernen und uns auszutauschen. Es war sehr interessant zu hören, wie z.B. das Schulsystem in anderen Ländern ist. Am Nachmittag fand noch ein Empfang im Rathaus statt, zu dem alle gerne gegangen sind.

größer größer größer größer größer größer

Am 6. Juli ging ich dann mit meiner Gruppe zum Schwimmen ins Freibad des MTV Stuttgart. Dort amüsierten sich alle sehr beim Fußball- und Volleyballspielen, beim Schwimmen oder einfach nur beim Zusammensein und miteinander Reden. Abends ging dann die Gruppe noch ins Musical, wo sie zunächst im SI-Centrum eine Führung und eine kleine Stärkung bekamen. Schließlich schauten sie sich das Musical Mamma Mia an.

Zusätzlich waren am 6. Juli Jan Martin Munz, Jugenddelegierter der UN und anschließend noch der Generaldirektor der UNESCO Dr. Matsuura zu Besuch am Institut Dr. Flad. Wir hatten die Ehre und Möglichkeit einen Brief mit unseren Wünschen und Vorschlägen für die UNESCO zu verfassen und persönlich an Dr. Matsuura zu überreichen. Es war uns eine große Ehre und hat uns viel bedeutet, so hohen Besuch empfangen zu dürfen.

Wir finden die Idee des UNESCO Welt-Jugend-Festivals sehr gut, da so vielen Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, in ein anderes Land zu reisen, wozu sie vielleicht nicht mehr so schnell kommen werden, weil ihre Eltern z.B. nicht genügend Geld haben. Alles in allem: wir bereuen es nicht, an diesem Projekt teilgenommen zu haben, denn wir haben nur positive Erfahrungen gemacht. Wir wurden von allen herzlich empfangen und ins Herz geschlossen und ich bin mir sicher, dass sich daraus noch richtige Freundschaften entwickeln werden. Mal sehen, vielleicht werden wir ja sogar mal nach Brasilien oder nach England eingeladen.

Sarah Miller (LG 56) und Svenja Göttermann (LG 55)

 

größer
Michael Graby und Matthew Hewitt, englische Gäste des Weltjugendfestivals, zwischen den Gastgeberinnen Svenja Göttermann (li.) und Sarah Miller (re.).

größer größer
größer

 
UNESCO Welt-Jugend-Festival Stuttgart 2006: Institut Dr. Flad gestaltet mit
UNESCO-Generaldirektor Koichiro Matsuura besucht die Stuttgarter UNESCO Modellschule: das Institut Dr. Flad
Schülerbericht zum Weltjugendfestival
Das Programm des Institut Dr. Flad zum Weltjugendfestival
Jugenddelegierte 2006 zu Besuch im Institut Dr. Flad
Aus unserem Pressespiegel:
Jugendliche aus aller Welt und der UNESCO-Generaldirektor zu Gast
an der unesco-projekt-schule Institut Dr. Flad in Stuttgart
(forum Kulturelle Bildung 3-4/2006)