Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Exkursion im Botanischen Garten der Universität Hohenheim

Am 28. Mai 2008 fand die botanische Exkursion der PTA 11 statt. Vom U-Bahnhof in Plieningen ging es zu Fuß den kurzen Weg zu den Gärten der Universität Hohenheim.

Durch den Baumgarten liefen wir in den Heilkräutergarten, wo auch Wildgemüse und Wurzelgemüse sowie Küchenkräuter wachsen. Durch die kleinen Schildchen, die sich bei jeder Pflanze und jedem Baum befinden, weiß man immer, um was es sich handelt (inklusive lateinischem Namen, Herkunftsland, teilweise Verwendung, etc).

größer
größer

Durch das Wissen unserer Assistentinnen Frau Steinert und Frau Reutter, konnten wir zusätzlich noch einiges über die Pflanzen und Kräuter erfahren. Besonders hilfreich waren die Tipps für unser Herbarium, denn es ist nicht immer leicht, die einzelnen Pflanzen zu erkennen und auseinander zu halten.

Das Heilkräuterquartier ist je nach Anwendungsgebiet eingeteilt:
Nieren und Blasen, Leber und Galle, Fieber, Muskeln und Gelenke. Man entdeckte bereits Bekanntes und interessantes Neues.

Nach dieser Besichtigung gingen wir weiter zum Arzneigarten der Hildegard von Bingen. Auch hier gab es eine Menge zu sehen:

Die Einteilung erfolgte ebenfalls nach Indikationsgebieten. So konnte man schnell alle Pflanzen mit gleicher bzw. ähnlicher Wirkung finden.

Ein Stück weiter gab es noch einen Garten mit giftigen Pflanzen. Hier sah man beispielsweise Herbstzeitlose, Fingerhut und Tollkirsche und die jeweiligen Informationen über ihre giftige Wirkung.

Insgesamt gibt es im Botanischen Garten der Uni Hohenheim ca. 7000 Wildpflanzenarten. Er nimmt dadurch als einer der aktivsten Gärten am internationalen Samentausch teil.

Um 11.11 Uhr fuhren die PTA 11 zum Institut zurück, um mit dem Unterricht in der Schule zu beginnen. Die Hohenheimer Gärten sind öffentlich zugänglich und eine Besichtigung wert.

Sabine Keilbach und Nadine Stolz, PTA 11

größer

größer größer größer größer größer