Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Schüleraustausch mit Straßburg

10. - 13. November 2008

größer
größer
größer
Bienvenu à Stuttgart! Am Montag Nachmittag war es endlich soweit. Wir begrüßten unsere französischen Austauschpartner am Stuttgarter Hauptbahnhof. Nach Begrüßung durch den Schulleiter Wolfgang Flad konnten wir uns bei Kaffee und Kuchen besser kennen lernen. Sofort entstand eine sehr familiäre und harmonische Atmosphäre. Nach der ersten Stärkung verlegten wir unsere Gesprächsrunde ins Wohnheim. Dort beschlossen wir den Weihnachtsmarkt am Schlossplatz zu besuchen, um unseren französischen Freunden eine vorweihnachtliche Stimmung zu vermitteln.
größer
größer
Am darauf folgenden Tag bekamen unsere Gäste Einblick ins Institutsleben und nahmen am Praktikum teil. Unser Mittagessen verlegten wir in die Stadt, après ca bekamen wir einen Stadtrundgang auf Französisch geboten. Den Abend haben wir beim gemütlichen Zusammensitzen im Wohnheim ausklingen lassen. Wir unterhielten uns über die unterschiedlichen Schulsysteme und die verschiedenen Lebensweisen in Frankreich und Deutschland.
größer
größer
Der Mittwoch begann für unsere Gäste mit der Vorstellung von GLOBE. Anschließend bekamen sie von Herrn Ruf eine Einführung in die Infrarot-Spektrometrie. Nun war der Hunger bei Gästen und Gastgebern auf Pizza groß und es hieß: bon appétit! Am Nachmittag wurden interessante Versuche in der Mikrowelle mit Frau Pfeiffer durchgeführt. Dabei hatten Gäste und Gastgeber viel Spaß. Wir stellten selber Creme und Plasma her und schmolzen Glas. Außerdem konnten sich die Austauschpartner am SuperLab erfreuen. Später durften wir unsere Teamfähigkeit beim Bowling unter Beweis stellen. Wir bekamen tatkräftige Unterstützung von Frau Stremski, Frau Sastre Chueca, Monsieur Mathis und Monsieur Sittler. Dabei hatten wir großen Spaß!
größer
größer

Am Abschiedstag wurde das Mercedes Benz Museum und der Stuttgarter Fernsehturm besichtigt. Leider war die Aussicht durch sehr viele Wolken verhangen. Wir kehrten zur Mittagszeit ins Institut zurück und aßen dort zu Mittag. Danach gab es noch eine verblüffende und interessante Mikroskopiestunde mit Herrn Jürgen Flad.
Der anschließende Abschied fiel uns sehr schwer. Wir begleiteten die Gäste noch bis an den Bahnsteig und winkten dem abfahrenden Zug hinterher.

Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken, die diesen Austausch ermöglicht haben! Wir freuen uns schon sehr auf den Gegenbesuch im Februar.

größer

LG58
Carolin Fischer
Sabrina Gans
Kristina Grzegorek
Meike Hermann

LG59
Nancy Richter
Sandra Hopf