Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Exkursion des LG 58 und LG 59 zum UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn

17. Juni 2009

größer
größer
größer
größer
größer

Am 17. Juni besuchten wir das Kloster Maulbronn. Die einstündige Fahrt mit dem Bus ging schnell vorbei und schon waren die Mauern des Klosters in Sicht. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, die sich „Brot“ und „Buch“ nannten. Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht genau, was wir mit diesen Begriffen verbinden sollten.

Die verbleibende Zeit bis zur Führung verbrachten wir im Klosterhof bei strahlendem Sonnenschein und mit einem leckeren Eis.

Zu Beginn der Führung wurde uns die Anlage des Klosters anhand eines Modells gezeigt. Gleichzeitig bekamen wir einen Einblick in die Geschichte des Klosters. Gemäß der Legende heißt das Kloster Maulbronn deswegen so, weil ein Esel (Maultier) auf der Suche nach Wasser diese Quelle fand. Dieser Brunnen ist heute noch in der Klausur zu sehen. Die Klausur ist das abgeschlossene Hauptgebäude. In diesem Kloster lebten Mönche und Laienbrüder. Die Mönche waren kluge und gebildete Menschen und die Laienbrüder waren für die handwerklichen Tätigkeiten zuständig. Weiterhin wurden wir über die Architektur und Baustile des Klosters unterrichtet. Die Hauptstile sind die Gotik und Romanik. Mit der Führung kamen wir durch den Speisesaal, den Aufenthaltsraum und den Gebetsraum. Während des Rundgangs erfuhren wir auch manche nette Geschichte; so zum Beispiel warum Maultaschen so heißen und woher die Aufforderung „Halt die Klappe!“ stammt.

Heute ist in der Klosteranlage das evangelische Seminar untergebracht, das das schönste Klassenzimmer in ganz Baden-Württemberg besitzt. Festzuhalten ist, dass das Kloster Maulbronn zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Nach dem Rundgang ging es für die eine Gruppe zum Brot backen und für die andere zum Binden eines Buches. Dies war ein schöner Ausklang nach diesem hochinteressanten und ausführlichen Rundgang. Wir möchten uns bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken für diesen wunderschönen Ausflug.

Nellie Riediger und Nancy Richter, LG 59

größer größer größer größer größer

Bilder: Damian Warmula, LG 58