Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 14. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Die Rolle von CO2 in der Atmosphäre und im Meer

Prof. Dr. Mojib Latif, Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel (IFM-GEOMAR)

Dienstag, 29. September 2009, 14.00 Uhr
Vortrag an der Universität Stuttgart (Vaihingen), Kekulé-Hörsaal (V 55.02)

» Bilder zum Vortrag
» Berichte zum Vortrag

Die Rolle von CO2 in der Atmosphäre und im Meer

Kalkalge Calcidiscus leptoporus
Fotos: Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR)

Wir entlassen durch die Verbrennung der fossilen Brennstoffe zur Energiegewinnung große Mengen Kohlendioxid (CO2) in die Atmosphäre, was unweigerlich eine globale Erwärmung nach sich zieht. Während sich das Kohlendioxid in der Atmosphäre weitgehend chemisch neutral verhält, d. h. nicht mit anderen Gasen reagiert, ist es im Ozean chemisch aktiv. Die Weltmeere speichern rund fünfzig Mal mehr CO2 als die Atmosphäre und zwanzig Mal mehr als die terrestrische Biosphäre und die Böden. Das Meer ist aber nicht nur ein bedeutender CO2-Speicher, sondern auch langfristig die wichtigste Senke für anthropogenes CO2. Die Senkenfunktion des Ozeans führt zu einem weiteren, von der Klimaänderung selbst unabhängigen Problem, die Ozean-Versauerung. Inzwischen ist eine Änderung des pH-Wertes messbar, die auf den gestiegenen CO2-Gehalt der Atmosphäre zurückzuführen ist.

 
Prof. Dr. Mojib Latif

Prof. Dr. Mojib Latif

Promotion und Habilitation an der Universität Hamburg (Ozeanographie). Seit 2004 Professor am IFM-GEOMAR.
Forschungsgebiete: jahreszeitliche und interannuale, dekadische und Jahrhundert-Variabilität, anthropogene Einflüsse auf das Klima, Entwicklung von Modellen, Analyse und Vergleich mit Beobachtungen.

 

« 14. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht