Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 14. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Neue Wege des Experimentierens - einfach - umweltfreundlich - sicher

Prof. Dr. Peter Menzel, Institut für Didaktik der Naturwissenschaften und Informatik, Universität Hohenheim

Freitag/Samstag, 9./10. Oktober 2009
GDCh-Lehrerfortbildungskurs am Institut Dr. Flad     » Anfahrt
Beginn Freitag 9.00 Uhr; Ende Samstag 16.00 Uhr

» Bilder zur Fortbildung

Neue Wege des Experimentierens - einfach - umweltfreundlich - sicher

Neue Wege des Experimentierens - einfach - umweltfreundlich - sicher

Der Experimentalunterricht wird immer wieder beeinflusst durch Einschränkungen beim Umgang mit Chemikalien (z.B. 2008 Borax), durch Probleme bei der Entsorgung von Versuchsrückständen und durch die angespannte Finanzsituation der Schulträger. Deshalb ist es wichtig, neue Wege des Experimentierens zu entwickeln und bekannt zu machen. Die Chemie im kleinen Maßstab bietet hier viele Möglichkeiten.

Versuche mit Medizintechnikzubehör, Projektionschemie, Chemie unter dem Mikroskop und Videotechnik mit Kamera und Beamer sind deshalb Schwerpunkte des Kurses. Interessante Experimente bieten auch die Chemie mit der Mikrowelle und Versuche aus dem Fehling-Lab. In kurzen Referaten werden die verschiedenen Methoden und Versuche vorgestellt, mit denen anschließend im Praktikum gearbeitet wird.

 
 
Prof. Dr. Peter Menzel, Uni Hohnheim

Prof. Dr. Peter Menzel, Uni Hohnheim

Arbeitsgebiet Didaktik der Chemie und Ökologie, Forschungsschwerpunkte Entwicklung von Versuchen, Medien und Geräten, Initiator und Leiter des Fehling-Lab (Schülerexperimentierlabor und Lehrerfortbildungszentrum für Chemie Stuttgart), Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Instituts Dr. Flad, Manfred u. Wolfgang Flad-Preis 1993.

 

« 14. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht