Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Mitgliederversammlung Arbeitsgruppe Berufliche Bildung

27. Oktober 2010

Die im November 2009 gegründete Arbeitsgruppe Berufliche Bildung traf sich am 27. Oktober zur ersten Mitgliederversammlung in der Geschäftsstelle der GDCh in Frankfurt. Während dieses ersten Jahres veranstaltete die Arbeitsgruppe mehrere Veranstaltungen in Braunschweig, Idstein und Stuttgart. Dabei handelte es sich um Informationsveranstaltungen über die GDCh und die neue Arbeitsgruppe, wie auch um Fachvorträge. Die Resonanz der Mitglieder war dabei sehr erfreulich, so dass auch für das kommende Jahr Veranstaltungen geplant sind.

Ein intensiv diskutiertes Thema waren die Bemühungen der AG zur Einstufung des CTAs im Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR). Der Vorstand hatte einen Diskussionsentwurf mitgebracht, der nach einer regen Aussprache einstimmig angenommen wurde.

Ein weiteres Thema war die zukünftige Zusammenarbeit mit Fachgruppen in der GDCh. Im vergangenen Jahr wurden dabei bereits Kontakte zur FG Analytische Chemie und FG Chemieunterricht, wie zu den Ortsverbänden und den Jungchemikern geknüpft. Diese Kontakte sollen nun vertieft und mit Inhalten gefüllt werden. Ein Beispiel ist bereits die Zusammenarbeit mit den Jungchemikern in Stuttgart, wo bereits gemeinsame Veranstaltungen stattfinden.

Die hohe Beteiligung der Mitglieder und die rege Diskussion während des ersten Treffens zeigt, dass diese AG eine wichtige neue Gruppe innerhalb der GDCh ist, die vielfältige Aufgaben und Interessen zu vertreten hat. So waren alle Beteiligte mit den Ergebnissen des ersten Arbeitsjahres der Arbeitsgruppe Berufliche Bildung sehr zufrieden.

 
größer größer
Zweiter v.l. Dr. Begitt, rechts neben ihm seine Nachfolgerin Dr. Kapatsina
 
größer größer
W. Flad dankt Dr. Begitt (rechts) für über drei Jahrzehnte angenehmer und erfolgreicher Zusammenarbeit
 

Die Fotos wurden verwendet mit freundlicher Genehmigung von Herrn John, Dr. von Morgenstern Schule Braunschweig.