Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Nachhaltigkeit lernen: Institut Dr. Flad zum vierten Mal von der UNESCO ausgezeichnet

Bildung für nachhaltige Entwicklung - Weltdekade der Vereinten Nationen 2005 - 2014

Wir waren "Offizielles Dekade-Projekt" der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" in der Woche vom 31.01. bis 06.02.2011

Das Nationalkomitee der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" hat ausgewählte Projekte für die Verankerung des Prinzips "Nachhaltigkeit" im Bildungsalltag ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 23. Februar 2011 auf der didacta in Stuttgart statt. Für das Stuttgarter Berufskolleg Institut Dr. Flad ist es bereits die vierte Auszeichnung der UNESCO-Kommission für beispielhaftes Engagement.

Bilder von der Preisverleihung am 23. Februar 2011
Bilder von der
Preisverleihung
größer

Am 23. Februar 2011 fand auf der didacta in Stuttgart die diesjährige Preisverleihung im Rahmen der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" statt. Ziel der UN-Dekade ist die Förderung einer ökonomisch, ökologisch und sozial zukunftsfähigen Entwicklung der Weltgesellschaft in den Bereichen des Bildungssystems. "Nachhaltigkeit lernen" soll zur Selbstverständlichkeit werden. Die ausgezeichneten Projekte leisten hier einen entscheidenden Beitrag und wurden mit dem Titel "Offizielles Projekt der Weltdekade" geehrt.

Stuttgarter Institut Dr. Flad erhält zum vierten Mal hohe Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission
Pressemitteilung aus dem Institut Dr. Flad vom 23.02.2011

Das Institut Dr. Flad aus Stuttgart/Baden-Württemberg konnte diesen Preis bereits zum vierten Mal in Empfang nehmen. Es kümmert sich als staatlich anerkanntes Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt um die systemische Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung bei Projekten, Aktionen und im Schulalltag. "Gerade im Hinblick auf die globalen Probleme in Sachen Energiekrise und Klimakatastrophe ist es von großer Bedeutung, Schüler zur Nachhaltigkeit zu erziehen", sagt Institutsleiter Wolfgang Flad. Die Grundsätze der Nachhaltigkeit gehören zum Schulprofil und sind auf Dauer ausgelegt.

Die Theater-AG des Instituts Dr. Flad hat das UNESCO-Jahresthema "Stadt" aufgegriffen. Das Ensemble aus Schüler/innen des Instituts Dr. Flad war am 23. Februar 2011 auf die Bildungsmesse 'didacta' in Stuttgart zum UNESCO-Tag eingeladen. Dort präsentierte es zwei Szenen aus dem Theaterstück. Am 18. April 2011 war im Stuttgarter Theaterhaus die Uraufführung des Theaterstückes.
» Theaterprojekt zum Thema Stadt


Flyer zum UNESCO-Tag auf der didacta 2011 – die Bildungsmesse

(PDF, 210 KB)

Am Institut Dr. Flad werden erfolgreiche Projektaktivitäten für nachhaltige Entwicklung laufend fortgesetzt und immer wieder neue Bildungsprojekte entwickelt. Das Prinzip der Nachhaltigkeit wird im theoretischen Unterricht an ausgewählten Beispielen behandelt. In der praktischen Ausbildung werden Maßnahmen zum Umweltschutz ständig praktiziert. So wird z.B. die Nachhaltigkeit im Organik-Praktikum in die praktische Ausbildung eingeführt und damit eine Anregung der Gesellschaft Deutscher Chemiker in die Tat umgesetzt.

Veranstaltungen wie die 15. Stuttgarter Chemietage im Rahmen des Internationalen Jahres der Chemie 2011 stehen mit Themen wie "Energie im Wandel - und was die Chemie dazu beitragen kann", "Natur oder Petrochemie? - Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen" oder "Katalyse - eine Schlüsseltechnologie für nachhaltige Chemie und Energietechnologien" auch der Allgemeinheit offen.

Projekte und Veranstaltungen sind weiterhin die Entwicklung von Spielen zur Nachhaltigkeit, ein Seminar "We Feed the World", die aktive Mitgestaltung der Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung 2008", ein umfangreiches Programm zum Jahr des Wassers sowie die Ausarbeitung von 12 Kurzandachten zur Nachhaltigkeit in der Bibel. Der räumliche Radius der Aktivitäten hat sich durch die Einbeziehung der Partnerschulen und der Vernetzung durch die Arbeitsgemeinschaft der Chemieschulen in Baden-Württemberg sichtlich ausgeweitet. Das Institut Dr. Flad ist UNESCO-Projektschule und UNESCO-Partner bei zahlreichen nationalen und internationalen Projekten.

Neben Schulen und Projekten können auch Städte, Gemeinden und Landkreise für überragendes Engagement im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung die Auszeichnung als Stadt bzw. Kommune der UN-Dekade erhalten. Nach zwei Jahren ist eine erneute Bewerbung möglich.

UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

Systemische Verankerung von 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' in Unterricht und Schulleben

Bildungseinrichtung Institut Dr. Flad
Projektnummer 1954 - ausgezeichnet für die Jahre 2011/2012
Projektnummer 1149 - ausgezeichnet für die Jahre 2009/2010
Projektnummer 0585 - ausgezeichnet für die Jahre 2007/2008
Projektnummer 0110 - ausgezeichnet für die Jahre 2005/2006

Baden-Württemberg
Berufliche Aus- und Weiterbildung

Das Institut Dr. Flad ist ein staatlich anerkanntes Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt, das sich am Leitbild der Nachhaltigkeit orientiert. Es arbeitet seit seiner Gründung im Jahre 1951 auf gemeinnütziger Basis. Seitdem studierten hier Schülerinnen und Schüler aus 55 Ländern.

Lernen auf dem neuesten Stand
Die Labors sind mit den modernsten Geräten und anschaulichen Demonstrationsmodellen ausgerüstet. In den Praktika wird nach den neuesten Methoden gearbeitet. So ist Datenverarbeitung auch ein eigenes Unterrichtsfach. Dennoch werden auch herkömmliche Arbeitstechniken nicht vernachlässigt. Gute Technische Assistenten müssen auch diese beherrschen.

Auch die Praxis kommt nicht zu kurz
Neben der Lehre stehen auch praktische Aktivitäten auf dem Stundenplan. So werden zum Beispiel Umweltanalysen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler erlernen so den Umgang mit mobiler Umwelttechnik. Die immer mehr an Bedeutung gewinnende Umweltanalytik ist also in der Ausbildung verankert.

Das Institut Dr. Flad ist Mitglied im Verband International Schools Association (ISA). Seit 1988 ist das Institut UNESCO-Projektschule. Es wurde bereits zum vierten Mal als Offizielles Dekade-Projekt für die Systemische Verankerung der BNE im Schulalltag ausgezeichnet.

Thematische Schwerpunkte und Ausrichtung:
Ethische Belange, Interkulturelles Lernen, Internationale Gerechtigkeit, Kultur, Kulturelle Bildung, Kulturelle Vielfalt, Menschenrechte, Partizipation, Rohstoffe & Ressourcenmanagement, Umweltschutz, Wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung

 

Lesen Sie dazu auch:

 

» Mehr zum Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung" am Institut Dr. Flad