Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 15. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Dr. Franz Kappenberg

Arbeitskreis Kappenberg / Gymnasium Wolbeck Münster

Chemie - einfach und schnell erforschbar gemacht

Samstag, 22.10.2011, 10:00 - 16:00 Uhr
Workshop am Institut Dr. Flad

größer größer größer größer größer

Voller Freude, Stolz und Dankbarkeit kehrt der Arbeitskreis Kappenberg - Computer im Chemieunterricht (AK) zu seinen Wurzeln (Gründung am Institut Dr. Flad im Jahr 1979) zurück, um bewährte und neueste Entwicklungen vorzustellen.

Naturphänomene zu untersuchen gelingt im problem- und sachorientierten Unterricht ohne Messungen häufig nicht! Oft aber wirkt der experimentelle Aufwand, um zu zuverlässigen Ergebnissen zu kommen, abschreckend. Nach unserer Devise: "Auspacken, einstöpseln, messen" soll man sich auf das Wesentliche, die Chemie und die Schüler konzentrieren. In diesem Workshop kann man selbst ausprobieren, wie sich mit modernen Geräten der Aufwand auf ein Minimum reduzieren lässt und brauchbare Ergebnisse erzielt werden.

Unter anderem wird ein neuartiges Chemie-Multimeter mit großer graphischer Anzeige und verschiedenen Elektroden für Temperatur, pH- bzw. Leitwert, Spannung und Strom vorgestellt. Es bietet weiterhin die Möglichkeit zur Aufnahme und Speicherung von Messreihen, Direktanschluss einer Waage bzw. eines Beamers, Akkubetrieb, Speicherung der Daten auf USB-Stick, Datenfunkübertragung zum PC.

Mit Hilfe eines einfachen LowCost Gaschromatographen kann man Gasgemische, wie Erdgas, Biogas oder die Atemluft untersuchen. In Verbindung mit Teilen aus der Medizintechnik werden viele Experimente aus der Einführungsphase der organischen Chemie ermöglicht.

 
 
Dr. Franz Kappenberg

Dr. Franz Kappenberg

Lehrer am Gymnasium Wolbeck und Leiter des Arbeitskreises Kappenberg - Computer im Chemieunterricht. Manfred und Wolfgang Flad-Preis (GDCh). Kapitän auf großer Vortragsfahrt (MNUBHV). Friedrich-Wöhler-Preis (MNU).

 
 

« zurück