Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Wissenstage 2012 in Neuenburg am Rhein

3. & 4. März 2012

größer größer
größer größer größer

Chemie für Acht- und Achtzigjährige
Das Institut Dr. Flad bei den Wissenstagen im März 2012 in Neuenburg am Rhein

Wer geglaubt hatte, dass man in der Mikrowelle nur eine 5-Minuten-Terrine oder Lasagne aufwärmen kann, der wurde bei den Wissenstagen auf unserem Messestand eines Besseren belehrt. Fünf Fladianer demonstrierten den Besuchern, wie man mit einer Haushaltsmikrowelle und der intelligenten Anwendung chemischer und physikalischer Gesetze duftende Handcremes, Glas und Polyester herstellen kann.

größer größer

Ob mit acht oder achtzig Jahren - alle waren fasziniert, wenn sich in der Mikrowelle bei Temperaturen von über 1.000° C eine Pulvermischung in farbige Glasperlen verwandelte oder ein flüssiger Kunststoff in einen meterlangen, haardünn gesponnenen Faden.

Bei der Herstellung einer Handcreme hatten die Besucher zwischen Oliven- und Sonnenblumenöl sowie unter sechs verschiedenen Düften die Qual der Wahl - , und es kam nicht selten die Frage eines Junior-Chemikers "Kann ich noch eine Creme für meine Oma - oder für meine Mutter - machen?". Ein besonders begeisterter Fan unser Handcreme, ein 12jähriger Junge, ließ sich nicht einmal davon abschrecken, als am letzten Tag unser Vorrat an Döschen zuende war: er holte einfach von zuhause eine große leere Dose und füllte diese mit der selbstgemachten Handcreme bei uns ab. Bei soviel Begeisterung muss man sich um den Nachwuchs keine Sorgen machen.

größer größer

 

größer Am Samstag, 3. März sowie am Sonntag, 4. März 2012 fanden die Wissens-Tage Baden-Württemberg, diesmal in Neuenburg am Rhein, statt. Das Institut Dr. Flad war wieder dabei und bewies jungen und älteren Interessierten, dass Chemie nicht nur eine exakte Wissenschaft ist, sondern darüber hinaus auch sehr viel Spaß machen kann.

In mehreren Workshops zur "Chemie in der Mikrowelle" zeigten Annegret Pfeiffer sowie fünf Schülerinnen und Schüler des Instituts, wie in einer haushaltsüblichen Mikrowelle beispielsweise feine Cremes hergestellt werden können oder wie in dergleichen Mikrowelle Hochofen-Temperaturen erzeugt und bei über 1000 °C farbiges Glas gemacht wird.

Chemie in der Mikrowelle - Energieeffizient und wirtschaftlich
Mehr zum Thema "Chemie in der Mikrowelle
- Energieeffizient und wirtschaftlich"
Wissens-Tage Baden-Württemberg
Wissens-Tage Baden-Württemberg
Wissen & Bildung für Jedermann