Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Wasser-Camp 2012 am Bodensee

5. - 7. Mai 2012

größer größer größer größer größer größer

Am 5. Mai 2012 begaben sich 4 angehende Fladianer, Verena Reitsam, Nicole Löffler, Robin Rieschel und Eleftherios Panagiotidis und eine Praktikumsassistentin, Frau Stremski, auf den Weg nach Konstanz zum Wassercamp 2012. Nach einer langen Zugfahrt wurden wir in Konstanz-Petershausen vom Organisator Herrn Huber abgeholt und zur Jugendherberge gebracht. Als die Vertreter der anderen Chemieschulen aus Ellwangen, Karlsruhe, Singen, Freiburg und Dornbirn (Österreich) eingetroffen waren, begaben wir uns auf den Weg zum Archäologischen Landesmuseum, wo wir nach einer kurzen Stärkung eine Führung zum Thema "Ver- und Entsorgung im Mittelalter" bekamen. Unter anderem wurde uns erklärt, dass große Teile Konstanz auf künstlich errichteten Aufschüttungen erbaut wurde. Dazu kam eine Stadtführung in die "Ehgräben", eine mittelalterliche Anlage zum Brandschutz und zur Abwasserleitung zwischen den Häusern.

größer größer

Konstanz zeigte sich dann von seiner schönsten Seite und wir genossen die Freizeit mit einem Eis am See.

Beim gemeinsamen Abendessen fand ein reger Austausch mit den anderen Schülern statt. Ein besonderes Highlight bot sich nach dem Abendessen, da an diesem Wochenende Nacht der Wissenschaft war. Wir hatten die Möglichkeit die Insel Mainau zu besichtigen, wovon uns auch der starke Regen nicht abhalten konnte.

größer größer größer

Der Sonntag begann mit einem ausgiebigen Frühstück, wonach wir uns in 2 Gruppen aufteilten und je nacheinander das Naturschutzgebiet "Wollmatinger Ried" besichtigten und dann mit dem Schulschiff "Hörnle" zwischen Konstanz und der Insel Reichenau fuhren und jeweils 3 Wasserproben an unterschiedlichen Stellen entnahmen. Wir analysierten die Temperatur, den pH-Wert mit pH-Meter und Teststreifen, die Sichttiefe mit der Secchi-Scheibe und die Leitfähigkeit mit dem Konduktometer.

Die chemische Auswertung dieser Proben fand am darauffolgenden Tag in der Gewerbeschule Konstanz mit den durch die Firma Macherey-Nagel freundlicherweise zur Verfügung gestellten Analysengeräte und Schnelltests statt. Dabei stellte sich heraus, dass der Bodensee, selbst an der Einleitungsstelle einer Kläranlage, durchaus Trinkwasserqualität besitzt.

größer größer

Den Sonntag ließen wir mit einem bunten Abend ausklingen. Dabei brachte jede Schule einen kleinen Beitrag dazu. Beispielsweise hörten wir Vorträge zum Bodensee oder den anderen Chemieschulen, spielten Chemie-Tabu und Chemundo (ein Kartenspiel zum Thema Chemie).

Zum Abschluss des Wochenendes, nach einem gemeinsamen Mittagsessen im SeeRhein, einem Restaurant an der Ablaufstelle des Rheins, besichtigten wir noch das Wasserwerk in Konstanz.

Der Vertreter des Wasserwerks Konstanz zeigte uns die Aufbereitungsanlagen, mit denen das Wasser für den Bereich Konstanz und Umgebung gereinigt werden.

größer größer

Nach einer nicht allzu langen Heimfahrt kamen wir mit einem weinenden und einem lachenden Auge wieder in Stuttgart an.

Zusammenfassend:
4 angehende Fladianer + 1 Frau Stremski +Wassercamp → schöne Zeit

Nicole Löffler, Eleftherios Panagiotidis, Verena Reitsam und Robin Rieschel, LG 62

größer größer