Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Exkursion zur Firma DELO

25. März 2013

www.delo.de Am 25. März trafen sich Schüler des Instituts Dr. Flad mit Sigrid Pfiz und Andreas Frey um gemeinsam nach Windach zur Firma DELO zu fahren. Dort erwartete uns zuerst, neben einer sehr freundlichen Begrüßung, ein Vortrag über das Unternehmen Delo, in dem aufgezeigt wurde wie das Unternehmen entstand und wie viele Mitarbeiter dort beschäftigt sind. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als sogenannter Hidden Champion, das bedeutet, dass er zwar Weltmarktführer auf seinem Gebiet ist, allerdings sieht das der Verbraucher nicht. Es folgte ein Vortrag über die unterschiedliche Nutzungen der Klebstoffe, die im Unternehmen hergestellt werden. Diese Klebstoffe lassen sich nicht mit gewöhnlichem Alleskleber oder Sekundenkleber vergleichen. Es sind spezielle Industriekleber, die in unterschiedlichen Branchen weiterverwendet werden. Beispielsweise finden Delo-Klebstoffe Anwendung von der Photovoltaik und Elektronik bis hin zur Chipkarten- und Automobilzulieferindustrie, aber auch in der Glas- und Kunststoffindustrie. Uns wurde hier die Notwendigkeit dieser Kleber aufgezeigt, da ja bei den immer kleiner werdenden Bauteilen das „Schrauben" mittlerweile unmöglich wird.

Nach einem sehr reichhaltigen Mittagessen erwarteten uns in Kleingruppen noch Führungen zu drei unterschiedlichen Arbeitsplätzen. Wir erhielten interessante Einblicke in die Instrumentelle Analytik im Prüflabor, wo uns zwei ehemalige Fladianerinnen (Frau Zink, LG 60, und Frau Langenfeld, LG 28) ihre Arbeiten erklärten. Auch in der Abteilung Forschung und Entwicklung von Klebern erhielten wir ausführlich Erklärungen. Wir konnten erkennen, wie ein zukünftiger Arbeitsalltag für uns aussehen könnte.

Als Abschluss wurden uns noch einige Bewerbungstipps mit auf den Weg gegeben, wir konnten auch Fragen stellen und von einigen von uns wurden die Bewerbungsmappen durchgeschaut.

Wir verließen am Nachmittag das Unternehmen und nahmen viele positive Eindrücke mit nach Hause. Einige von uns wollen sich sicherlich bei Delo bewerben.

Nicole Löffler und Jennifer Guttroff, LG 62