Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Passionskonzert mit Christoph Zehendner

am 26. März 2013 um 11 Uhr in St. Elisabeth

größer größer

Passionskonzert

Wann hat man so viele junge Menschen auf einmal in einer Kirche gesehen? Wann hat man schon erlebt, dass all diese jungen Menschen dann auch noch begeistert auf griechisch und hebräisch in den Gesang mit einstimmen? Wolfgang Flad als Initiator und Christoph Zehendner als Künstler machten das möglich!

größer größer größer

Christoph Zehendner, dem Institut Dr. Flad kein Unbekannter, machte auf seiner Passionstournee auch wieder im Stuttgarter Westen halt, und gab eigens für die Schüler, Mitarbeiter und Gäste des Institutes ein Konzert. In die Kirche der St. Elisabeth-Gemeinde kam der Liedermacher und Theologe gemeinsam mit zwei Musikern, die ihn auf seiner Tournee begleiten: Ulrich Schwenger, einfühlsam an seinem Piano, und Torsten Harder, virtuos am E-Cello. Komplettiert wurde das Trio von Ingrid Zehendner, die ausgewählte Bibelstellen vortrug.

Allen vieren liege dieses Konzert, das betonte Zehendner zu Beginn, besonders am Herzen. Sie möchten damit ihren Mitmenschen die unglaubliche Geschichte von Ostern erzählen und ihnen Augen, Ohren und Herz dafür öffnen, zu erkennen, welch unfassbar großes Geschenk uns Jesus durch seinen Tod am Kreuz gemacht hat.

größer größer

Christoph Zehendner berichtete dafür aus der Augenzeugenperspektive, nämlich aus der Sicht eines Jüngers, was sich damals in Jerusalem, was sich auf Golgatha abgespielt haben mag. Ingrid Zehendner rundete diese Erzählung immer wieder mit den dazu passenden Textstellen aus der Bibel ab. So gewährten die beiden ihren Zuhörern einen umfassenden Blick und ein sehr anschauliches Bild von Jesu´ Leidensweg. Zwischen den einzelnen Texten und Berichten blieb immer Zeit, bei einem Gedanken, bei einer Etappe der Passionsgeschichte zu verweilen. In dieser Zeit wurden die vorangegangenen Erzählungen durch Christoph Zehendners Lieder abgerundet: Lieder, die Mut machten und Hoffnung schenkten, Lieder des Dankes, Lieder über Gottes Liebe und die Kraft des Gebetes, aber auch Lieder, die zur Demut mahnten. Sowohl Zehendner als Sänger, als auch die beiden Instrumentalisten legten viel Gefühl in ihre musikalische Darbietung und brachten damit auch ihren tiefen Glauben zum Ausdruck. Insgesamt gelang den vier Akteuren damit ein ausgewogenes und stimmiges Programm, das Raum zur Besinnlichkeit bot, und das daran erinnerte, dass Ostern mehr ist als Schokoladenhasen und bunte Ostereier!

Anne-Marie Sand

größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer

 

"ganz nah"
Lieder und Gedanken zur Passionszeit

Christoph Zehendner

Ein nachdenklicher "Augenzeugen"-Bericht über Leiden und Sterben Jesu, über seinen Tod und seine Auferstehung. Bekannte und weniger bekannte Lieder und Choräle zum Zuhören und Mitsingen und Bibeltexte aus dem Alten und dem Neuen Testament führen in die Passionszeit ein. Am Ende bleiben Freude, Staunen und Dankbarkeit über den Gott, der seinen Menschen aus Liebe ganz nah gekommen ist.

Christoph Zehendner ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und zwei Enkeltöchter und lebt als Mitarbeiter der evangelischen Christusträger-Bruderschaft im Kloster Triefenstein/Main (Bayern). Der gelernte Hörfunkjournalist arbeitet neben seinem Beruf an Liedtexten und CD-Produktionen und ist unterwegs zu Konzerten u. v. a. Veranstaltungen.
www.christoph-zehendner.de

größer