Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Exkursion zum Landesstaatsarchiv Stuttgart

9. Juli 2013

An einem sehr sonnigen Dienstagmorgen, den 9. Juli 2013, begab sich eine ausgewählte Schülerschaft des Lehrganges 63 zu den Pforten des Hauptstaatsarchives Stuttgart, um dort in die Geschichte der frühen Chemie einzutauchen. Vom 3. März bis zum 26. Juli ist dort eine Ausstellung mit dem Titel: „Von Goldmachern und Schatzsuchern- Alchemie und Aberglaube in Württemberg“, untergebracht. Diese Exposition, welche uns sehr kompetent und ausführlich erläutert wurde, zeigt die Naturphilosophie Alchemie im 16. Jahrhundert in Württemberg. Zeitlich bezieht die Galerie aber auch die Lehren der griechischen Zeit, Hermes Trismegistos, bis hin zu Paracelsus von Hohenheim mit ein. Der Schwerpunkt dieser Sammlung besteht darin, eine Verknüpfung zwischen den Alchemisten und den Adligen dieser Zeit, wie zum Beispiel den großen Förderer der alchemistischen Kunst Friedrich I., zu verbinden. Das große Ziel aller Beteiligten war es, die Rezeptur zur Goldherstellung zu finden.

Überrachenderweise bekamen wir noch eine sehr interessante und aufschlussreiche Führung bis in die Tiefen des Archives. Wir konnten uns davon überzeugen, welche Kraft oxidierendes Eisen haben kann und wie aufwändig es ist, Dokumente mit Wasser- und Feuerschäden zu restaurieren. Das Highlight dieses Rundganges war aber der original unterzeichnete Vertag zur Reichsgründung von Bismarck. Wir möchten uns für dieses historische Erlebnis noch einmal bei den Mitarbeitern des Hauptstaatsarchives Stuttgart bedanken, welche es möglich machten, kostenlos Exponate früherer Zeiten zu bestaunen.

Isabel Mörk LG63