Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
zur Übersicht

August 2003
Festschrift zum 90. Geburtstag

Dr. Manfred Flad
"Vom Wissenschaftler zum Privatschulpionier"

Grußwort - Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Dr. Annette Schavan
Dr. Annette Schavan

Zum 90. Geburtstag gratuliere ich Dr. Manfred Flad von Herzen.
Dr. Flad kann mit Stolz auf ein Lebenswerk blicken, das das Bildungswesen von Baden-Württemberg mitgeprägt hat.

Was 1951 mit der Gründung des Chemischen Instituts Dr. Flad und dem damals neuartigen Angebot einer zweijährigen Ausbildung im Bereich Chemie für 30 Schülerinnen und Schüler begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Seit mehr als 50 Jahren bietet das Institut Dr. Flad naturwissenschaftlich interessierten Jugendlichen attraktive und zukunftsorientierte Ausbildungsmöglichkeiten. Mit sicherem Gespür für die Belange der jeweiligen Zeit hat Dr. Manfred Flad die Bildungsangebote an seiner Schule ausgebaut. Seit 1991 werden neben den Chemisch-technischen auch Umwelttechnische Assistenten und Assistentinnen ausgebildet. 1997 wurde das Spektrum der Berufsabschlüsse um den Pharmazeutisch-technischen Assistenten erweitert. Heute besuchen mehr als 300 Schülerinnen und Schüler das "Institut Dr. Flad - staatlich anerkanntes Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt".

Die Festlichkeiten anlässlich des 90. Geburtstags von Dr. Manfred Flad fallen in die Zeit einer engagierten öffentlichen Diskussion über den Stellenwert von Bildung und Schule in der Gesellschaft. Unterricht ist der Kern von Schule. Unterrichtsqualität und Schulentwicklung sind die Schlüssel zu mehr Qualität in Bildung und Ausbildung. Dr. Manfred Flad war auf diesem Gebiet stets ein Vorreiter. Für ihn standen immer die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt seines pädagogischen Interesses. In Zeiten, in denen Begriffe wie handlungsorientierter Unterricht, selbst-organisiertes Lernen oder Sozialkompetenz noch weitgehend unbekannt waren, setzte er verstärkt auf die Arbeit in Projektgruppen, um so die Selbstständigkeit und Beurteilungssicherheit seiner Schülerinnen und Schüler zu fördern und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Neben seinen Verdiensten im Ausbildungsbereich hat sich Dr. Manfred Flad darüber hinaus die Fort- und Weiterbildung sowie die Förderung des Chemieunterrichtes zur Aufgabe und zum Herzensanliegen gemacht. Gerade in Zeiten, in denen über einen Mangel an qualifiziertem natur-wissenschaftlichen Nachwuchs geklagt wird und der Verband der Chemischen Industrie das Jahr 2003 als "Jahr der Chemie" ausgerufen hat, kann ein so nachhaltiges Engagement nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Ich verbinde die guten Wünsche für eine gesunde und glückliche Zukunft mit aufrichtigem Dank für die in den vergangenen Jahrzehnten geleistete Arbeit zum Wohl der jungen Generation.

Dr. Annette Schavan
Dr. Annette Schavan MdL
Ministerin für Kultus, Jugend und Sport

 
« zurück zur Übersicht
zur Übersicht
weiter »