Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Wasser-Camp 2014 am Bodensee

10. bis zum 12. Mai 2014

Wasser-Camp 2014 am Bodensee
Vom 10. bis zum 12. Mai in Konstanz

Auch dieses Jahr ging es wieder für 4 SchülerInnen des Instituts Dr. Flad (Maico Lechner, Florian Siegle, Heidi Streiner und Mareen Hecker), sowie die Assistentin Frau Stremski nach Konstanz zum WasserCamp, einem Treffen der Chemie-Schulen aus Baden-Württemberg und Österreich.

größer größer

Samstag, 10. Mai
Nach der langen Zugfahrt wurden wir am Bahnhof in Petershausen, einem Stadtteil von Konstanz, von Frau Dr. Glaser-Wuttke abgeholt und zur Jugendherberge am Wasserturm gebracht. Dort trafen wir auf die Teilnehmer der anderen Schulen aus Dornbirn (Österreich), Ellwangen, Karlsruhe, Singen und Stuttgart. Nach dem Beziehen der Zimmer ging es dann auch gleich los in die Konstanzer Innenstadt, wo wir uns mitten im dort stattfindenden Fest der Kulturen wiederfanden. Wir schlemmten uns kulinarisch durch die verschiedenen Kontinente, um gestärkt der darauf folgenden historischen Stadtführung zu lauschen. Themen waren zum einen das Konzil von Konstanz, welches in diesem Jahr sein 600jähriges Jubiläum feiert, sowie die Ver- und Entsorgung der Stadt im Mittelalter. Im Anschluss daran besuchten wir das archäologische Landesmuseum, wo gerade eine große Miniaturausstellung des Konzils aus Playmobil zu sehen ist. Den restlichen Abend nach dem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge verbrachten wir individuell.

größer größer größer

Sonntag, 11. Mai
Gleich nach dem Frühstück ging es zum Hafen, wo wir direkt im Hafenbecken Wasserproben für die Analyse am Montag entnahmen. Aufgrund des schlechten Wetters und einer Sturmwarnung konnten wir leider nicht mit dem Schiff "Hörnle" auf den Bodensee hinausfahren. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Die erste besuchte zuerst das Sea Life Center Konstanz, während die andere Gruppe wie geplant zur Führung im Wollmatinger Ried aufbrach. Das Ried ist ein großes Naturschutzgebiet auf der deutschen Seite des Bodensees. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im "Steg 4" tauschten die beiden Gruppen und trafen sich erst zum Abendessen wieder. Im Anschluss daran setzen auch wir die Tradition des "Bunten Abends" fort, zu dem jede Schule einen Beitrag leistete. Dieses Jahr reichten die Ideen von einem Quiz über Konstanz und einem Oxidationszahlen-Sudoku bis hin zur Vorführung eines Versuchs zur Molekularen Küche.

größer

Montag, 12. Mai
Im Anschluss an das Frühstück hieß es für uns auch schon wieder Abschiednehmen von der Jugendherberge, denn wir brachen zur Zeppelin Gewerbeschule in Konstanz auf. Dort empfing uns Frau Grein-Laumeister von der Firma VWR, einem Anbieter von Laborbedarf, mit einem Vortrag über Schnelltests in der Wasseranalytik. Danach durften wir unsere Wasserproben mit Schnelltests auf pH-Wert und Nitritgehalt untersuchen, sowie den Ascorbinsäuregehalt (Vitamin C) in Fruchtsäften bestimmen. Nach dem anschließenden Mittagessen im "Wohnzimmer", einem Restaurant im 60er-Jahre Stil, bekamen wir eine Führung durch das Konstanzer Wasserwerk. Die Führung ermöglichte uns einen guten und interessanten Ein- und Überblick über die Wasseraufbereitung des Bodensees. Nach der Verabschiedung von Schülern und Lehrkräften machten wir uns wieder auf die Heimreise.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Stremski für ihre tolle Betreuung und bei Frau Glaser-Wuttke für die gelungene Planung des Wasser-Camps bedanken. Einen weiteren Dank richten wir an Herrn Flad, der uns die Teilnahme überhaupt erst ermöglichte.

Maico Lechner, Florian Siegle, Heidi Streiner und Mareen Hecker

größer größer größer