Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Verabschiedung des CTA-Lehrgangs 63

9. Juli 2014

Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss
"Chemisch-technische/r Assistent/in (CTA)"!

Verabschiedung des CTA-Lehrgangs 63

Die Plätze im Großen Hörsaal des Instituts Dr. Flad reichten nicht, als sich der Lehrgang 63 nach zwei Jahren Ausbildung und erfolgreich bestandenen Prüfungen verabschiedete. Neben den Absolventen waren Eltern, Freunde, Bekannte, der Lehrgang 64 und natürlich die Schulleitung und das Kollegium gekommen, um diesen wichtigen Tag mit den "63ern" gemeinsam zu feiern.

größer größer größer

Für eine musikalische Einstimmung sorgten die TeilnehmerInnen an der "Liederwerkstatt", einem Projekt, das im Schuljahr 2013/14 erstmals am Institut durchgeführt wurde (s.a. Bericht "Lieder aus der Werkstatt"). Sie präsentierten noch einmal eine Auswahl ihrer selbst getexteten und selbst komponierten Lieder, in denen es sehr oft auch um die Chemie ging. Nach dem musikalischen Einstieg moderierte Erdogan Kasisari (LG 63), der durch die Veranstaltung führte, zwei Kurzfilme über "10 Dinge, die Sie im Hörsaal/im Labor nicht tun sollten" an. Darin spielten SchülerInnen des Abschluss-Lehrgangs mit einem großen Augenzwinkern Szenen aus dem Schulalltag, die so dann wohl doch nicht passiert sind. Das ging los bei einem ausgiebigen Picknick im Hörsaal mit anschließenden Schläfchen über die dort nicht erlaubte Nutzung sämtlicher moderner Kommunikationsgeräte oder einem Kaffeetrinken mit Zeitungslektüre bis hin zu einem "Quidditsch-Spiel" des Ordnungsdienstes. Auch Grillwürstchen vom Gasbrenner oder einen Toast aus dem Trockenschrank wird es im normalen Laborbetrieb nicht gegeben haben. In anderen Szenen nahmen sie Unarten der Mitschüler oder öfter wiederkehrende Situationen auf die Schippe. Nach den beiden sehr unterhaltsamen Filmen beglückwünschte Sebastian Wormser im Namen des Lehrgangs 64 die "Großen" zur bestandenen Prüfung. Er bedankte sich insbesondere für die in ganz unterschiedlicher Weise erfolgte Unterstützung, sei es die Hilfe zur Eingewöhnung durch das Grillfest zu Beginn der Ausbildung, das Aushelfen bei vergessenen Sachen oder die vielen guten Ratschläge und Tipps. Für den jüngeren Lehrgang waren die "63er" nach eigener Aussage eine große Bereicherung und sie wünschten Ihnen für die Zukunft viel Erfolg. Bevor sich der Lehrgang 63 dann mit kleinen Präsenten bei den einzelnen Dozenten und Assistenten bedankte, wies Fabian Roth in seinem Gedicht "Fladianer Trennungsgang" noch den Fladianer nach.

Abschließend richtete Schulleiter Wolfgang Flad ein paar Worte an alle Anwesenden. Nach seinem Glückwunsch zum bestandenen Examen und "zum Beginn der Fortbildung" sprach er ganz im Duktus des vorher gehörten Gedichts von einer "guten Ausbeute und hohen Reinheit des Präparats". Dafür hätten nicht nur die SchülerInnen sondern auch alle Lehrkräfte und Mitarbeiter des Instituts in den vergangenen zwei Jahren gearbeitet. Dass die SchülerInnen während dieser Zeit natürlich auch vor verschiedene Herausforderungen gestellt wurden, sei durchaus gewollt und eine wichtige Vorbereitung auf die Anforderungen später im Berufsleben.

größer größer größer größer größer größer

Ein besonderer Glückwunsch ging an die Lehrgangsbesten Sarah Haseneder, Kevin Berbalk, Taulant Dema, Tobias Diener und Selina Müller. Diese besonders guten Leistungen wurden mit einem Buchpreis gewürdigt, Frau Haseneder erhielt zusätzlich eine Auszeichnung der GDCh. Einen Sonder-Buchpreis erhielt Tatiana Rissler für ihre hervorragende Projektarbeit zur "Lernwerkstatt", die auch außerhalb des Instituts auf Interesse gestoßen ist.

größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer

Nachdem die SchülerInnen des Lehrgangs 63 dann ihre lang ersehnten Abschlusszeugnisse in den Händen hielten, feierten sie ihren Erfolg bei einem gemütlichen Beisammensein im Labor.

größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer