Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Alles Gute für 2014

Jahreslosung 2014

Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28

Jahreslosung 2014 - Bild mit freundlicher Genehmigung der Jahreslosung im Verlag am Birnbach www.verlagambirnbach.de verwendet "Glück hat tausend Farben" - mit diesem Versprechen lädt der Schriftsteller Titus Müller uns ein, den vielfältigen und vielfarbigen Glückserfahrungen in unserem Alltag nachzuspüren. Nehmen wir uns ein paar Minuten Zeit, und versuchen wir, Augenblicke und Anlässe zu vergegenwärtigen, in denen unser Denken und Fühlen erfüllt waren von der Gewissheit: Genau so soll mein Leben sein, so ist es gut für mich.

Ein buntes Kaleidoskop wird sich dann hoffentlich vor unserem inneren Auge auftun: vertraute Gespräche im Freundeskreis, ein unbeschwerter Urlaub am Meer, die bestandene Prüfung, der erste Kuss, ein gewonnenes Fußballspiel, die Versöhnung nach einem heftigen Streit, die Geburt unseres Kindes, ein sonnig-warmer Frühlingstag nach einem langen Winter ... Unsere Glückserfahrungen spiegeln die bunte Fülle des Lebens!

Glück hat wunderbare Farben - vor allem das Glück, das in der Gegenwart und Nähe Gottes seine Wurzeln hat. Dieses Versprechen strahlt uns in dem Bild des Künstlers Andreas Felger zur Jahreslosung entgegen. Die leuchtenden Farben des Regenbogens verbinden sich mit dem Grün des irdischen Lebens und erinnern uns an den Bund Gottes mit seiner ganzen Schöpfung. In der Mitte des Bildes verbindet sich das goldene Licht des Himmels mit den bunten Farben des Regenbogens. Das Gottesreich bricht sich eine helle Bahn hinunter auf unsere Erde. Das ist für Christinnen und Christen das in Farben verkündigte Glaubenszeugnis: Christi Leben, Sterben und Auferstehen tauchen den Schöpfungs-Bund Gottes und unsere irdische Wirklichkeit gleichsam in ein neues, alles erhellendes Licht.

Die Botschaft des Bildes von Andreas Felger macht uns die Botschaft des Evangeliums ganz neu bewusst: Weil Gott uns Menschen in Jesus Christus unüberbietbar nahe gekommen ist, können wir Menschen schon hier auf der Erde Gott nahe sein. Und Gott nahe zu sein, das erfüllt das Leben mit Glück in den Farben des Himmels und der Erde.

Gott nahe zu sein, das macht uns Menschen nicht gleichgültig gegenüber irdischen Glückssehnsüchten und Glückserfahrungen. Denn die Gegenwart und Nähe Gottes finden Menschen in der Nachfolge Jesu Christi hier auf dieser Erde. Und Gott sei Dank bedeutet Gottesnähe nicht zugleich Entsagung und Verzicht auf das vielfältige Alltagsglück in tausend Farben!

Christinnen und Christen leben in der Überzeugung, dass Gott uns Menschen nach "seinem Bilde" geschaffen hat, also mit der Fähigkeit, Gott als "Du" anzusprechen und Verantwortung für uns und für Gottes Schöpfung zu übernehmen. Zu dieser Verantwortung gehört es auch, nach irdischem Glück zu suchen und die Welt so zu gestalten, dass es nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere Mitmenschen möglich wird. Unser Einsatz für Frieden, Gerechtigkeit und für die Bewahrung der Schöpfung ist auch Ausdruck unserer Suche nach irdischem Glück.

"Gott nahe zu sein ist mein Glück" - diese Jahreslosung entreißt das irdische Glück dem Verdacht, grundsätzlich etwas Egoistisches und Banales zu sein, das mit christlichem Glauben und Gottvertrauen nichts zu tun haben dürfe.

Irdisches Glück und christlicher Glaube - das verträgt sich nur dann nicht miteinander, wenn wir "Glück" allein mit einem egoistischen Erhalten und Haben von materiellen Gütern und äußeren Erfolgen gleichsetzen. Die Bibel bindet Glück an den Segen Gottes. Und der Segen Gottes zielt immer auf ein irdisches Leben in friedlicher, gerechter und mitmenschlicher Gemeinschaft - und auf unzerstörbares Leben im Gottesreich.

Glück gründet in dem unlösbaren Zusammenhang von Gottvertrauen und Menschenliebe: Glück ist das Vertrauen, dass ich Gottes Gegenwart in meiner Gegenwart erfahre.

Glück ist die Gewissheit, von Menschen geliebt und wertgeschätzt zu werden.

Glück ist die Fähigkeit, zu lieben und das Glück anderer Menschen als mein Glück zu empfinden.

Menschen, die sich Gott nahe wissen, lieben, glauben und hoffen über die Grenzen ihrer eigenen Vergänglichkeit hinaus. Ihr Lebensglück ist nicht von zufälligen Glücksmomenten und "Wohlfühl-Zeiten" abhängig.

Das Glück, Gott nahe zu sein, hat tausend Farben - manchmal wohl auch die Farben der Erdenschwere und der Tränen. Aber Gott sei Dank sind durch Christi Tod und Auferstehung auch die dunklen Farben eingetaucht in das Himmelslicht. Gott sei Dank sind für Christenmenschen auch schwere Zeiten durchscheinend für das Glück der Gottesnähe.

Ein gesegnetes und glückliches Jahr 2014!

Nikolaus Schneider

 

© 2013 by adeo, in der Gerth Medien GmbH, Asslar
Verlagsgruppe Random House GmbH, München
www.adeo-verlag.de

» Jahreslosung 2014 - Faltkarte mit Betrachtung

 

Luther-Übersetzung des in der Jahreslosung zitierten Psalms:

"Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott, den Herrn."

 

Bild mit freundlicher Genehmigung der Jahreslosung im Verlag am Birnbach entnommen.