Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Fladianer suchen Fladianer

7. April 2016

größer größer größer größer

Fladianer suchen Fladianer

Am 7. April besuchten die Fladianer Patrick Adler (LG 60) und Valentin Kaufmann (LG 63) das Institut, um die Firma nuc tech solutions vorzustellen, für die beide arbeiten.

Nuc tec solutions ist eine 2006 gegründete, noch im Wachstum begriffene Firma, die verschiedene Dienstleistungen in den Bereichen Strahlenschutz und Dekontamination anbietet. Im Bereich Strahlenschutz zählen dazu z.B. die Betreuung von Messtechnik, die Durchführung von Messprogrammen, der Einsatz selbstentwickelter und -gebauter Spezialmesstechnik, wiederkehrende Prüfungen, Entsorgungen, der Einsatz mobiler Systeme, die Umgebungsüberwachung sowie der Strahlenschutz in Kraftwerken und bei der Entsorgung. Im Bereich Dekontamination werden, auf der Suche nach dem besten Weg bestimmte Materialien zu dekontaminieren, z.B. Versuchsdekontaminationen im Labor durchgeführt. Außerdem werden sowohl chemische als auch physikalische Dekontaminationsverfahren angewendet. Die Firma mit Sitz in der Nähe von München verfügt über ein eigenes Radioaktivlabor mit einer großen Anzahl verschiedener Strahlungsquellen. Die MitarbeiterInnen dürfen außerdem auch in Kerntechnikanlagen arbeiten.

Zu den Aufgaben der MitarbeiterInnen gehören die Analyse radioaktiver Materialien, die Dekontamination und Sanierung von Laboren (es spart Geld bei der Entsorgung, wenn keine radioaktiven Stoffe vorhanden sind), die Umweltüberwachung und die Freigabe von Materialien aus Radioaktivbereichen, aber auch die Kommunikation mit Behörden oder Schulungen im Strahlenschutz, z.B. bei der Feuerwehr oder in Krankenhäusern. Patrick Kaufmann betreut außerdem, aufgrund seiner sehr guten Englisch-Kenntnisse, das Auslandsgeschäft der Firma.

Das Unternehmen sucht auch derzeit MitarbeiterInnen und würde seine CTA-Stellen gerne weiterhin mit Fladianern besetzen. Beide Ehemaligen betonten die sehr familiäre Atmosphäre bei nuc tec solutions. Ihnen werden dort außerdem zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen Fort- und Weiterbildung geboten. Patrick Adler absolviert derzeit beispielsweise ein Duales Studium der Strahlentechnik an der Berufsakademie in Riesa. Zudem wird für alle MitarbeiterInnen immer auch die Fachkundeanerkennung im Strahlenschutz durch die zuständige Behörde angestrebt.

Die zuhörenden SchülerInnen konnten nicht nur ein interessantes Unternehmen kennenlernen, sondern darüber hinaus eine ganze Menge über Radioaktivität erfahren: gängige Vorurteile wurden angesprochen, die Begriffe Aktivität und Kernzerfall erklärt sowie über die maximale Strahlendosis informiert, der ein „normaler“ Bürger im Unterschied zu strahlenexponierten Personen pro Jahr ausgesetzt sein darf. Am meisten durch Strahlung belastet sind übrigens nicht die MitarbeiterInnen in Kernkraftwerken, sondern Piloten und Strahlenmediziner.

Wie interessant die Präsentation war, zeigte sich anschließend in der großen Belagerung der ehemaligen Schüler des Instituts durch die aktuellen SchülerInnen.


Dominik Blosat