Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Wasser-Camp 2016 am Bodensee

7. - 9. Mai 2016

13. Bodensee "Wasser-Camp"

Das diesjährige Wasser-Camp fand vom 7.Mai bis zum 9.Mai in Konstanz statt. Dieses Jahr trafen sich sieben Chemieschulen aus Baden-Württemberg und Österreich, um zusammen etwas über Wasseranalytik zu erfahren, aber auch um sich gegenseitig kennen zu lernen und auszutauschen.

Samstag, 7. Mai

Trotz eines frühen Starts in den Tag war die Zugfahrt sehr angenehm und wir erreichten den Bahnhof in Konstanz gegen 10:15. Daraufhin fuhren wir mit dem Bus zur Jugendherberge, an der nach und nach die anderen Schulen eintrafen.

Nach kurzer Mittagspause trafen wir uns zur Stadtführung an der Imperia. Ulrich Büttner gestaltete diese sehr abwechslungsreich und interessant, ohne dabei die Fakten des Konstanzer Konzils zu vernachlässigen. Außerdem wurde uns ein kleiner Einblick in die verborgenen Feuergassen gegeben, die der Öffentlichkeit normalerweise verschlossen bleiben.

In der anschließenden Führung durch das Archäologische Landesmuseum erfuhren wir Einiges über das Leben der Menschen im Mittelalter in der Umgebung, vom einfachen Bauer bis zum Adel.

Nach einem stärkenden Abendessen ging es auch schon an die Vorstellungsrunde, bei der einige Schulen Kennenlernspiele wie z.B. chemisches Schiffeversenken oder Chemie-Twister präsentierten. Unser diesjähriger Beitrag bestand aus vier chemischen Kabinettstückchen aus dem gleichnamigen Buch von Herbert W. Roesky dem Beirat unserer Schule.

Unseren freien Abend verbrachten wir mit den Schülern aus Ellwangen im Konstanzer Stadtzentrum.

größer größer

Sonntag, 8. Mai

Nach einem vielfältigen Frühstück konnten wir erholt in den Tag starten. Auf unserem Tagesprogramm stand eine Schiffsfahrt und eine Führung über die Insel Reichenau an . Dafür wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Hälfte fuhr am Vormittag mit dem Schiff vom Konstanzer Hafen zur Insel Reichenau und nahmen dort Wasserproben, die wir am darauf folgenden Tag untersuchen sollten.

Die andere Hälfte begann den Tag mit einer Führung über die Insel durch Steffen Loh. Er berichtete über die sehr interessanten historischen Seiten der Reichenau aber auch über den heutigen Stand mit dem überwiegenden Anbau von Gemüse und Wein, an dem er selbst als Inhaber und Betreiber eines Hofes beteiligt ist. Nach dem gemeinsamen Mittagessen tauschten die beiden Gruppen.

Da die zweite Hälfte etwas früher mit dem Tagesprogramm fertig war bestand die Möglichkeit den alten Wasserturm unserer Unterkunft zu erklimmen und die wunderschöne Sicht über Konstanz zu genießen.

Am Abend komplettierten die letzten zwei verbleibenden Schulen die Vorstellungsrunde mit einem chemischen Quiz und dem Spiel "Werwolf". Den restlichen Abend verbrachten wir mit den Schülern der anderen Schulen in der Konstanzer Innenstadt.

größer größer

Montag, 9. Mai

Zu Beginn das Tages verstauten wir all unser Gepäck in den Kleinbussen und fuhren zur Zeppelin - Gewerbeschule wo wir herzlich von Herrn Gerhard Bumiller begrüßt wurden. Wir lauschten einem Vortrag über Wasseranalytik von Herrn Markus Schöllhammer dem Begleitlehrer aus Ellwangen.

Danach gab es ein zweites Frühstück, welches genau wie der Vortragsraum von der ZGS zur Verfügung gestellt wurden. Anschließend untersuchten wir die am Vortag genommenen Wasserproben mit Schnelltests auf Parameter wie Leitfähigkeit, pH-Wert, Nitrat, Phosphat und Wasserhärte.

Nach dem Mittagessen besichtigten wir das Wasserwerk in Konstanz, in dem wir Einblick in die Wasseraufbereitung, Speicherung und Verteilung bekamen.

Am Ende eines sehr informativen, aufregenden und abwechslungsreichen Wochenendes verabschiedeten wir uns von den anderen Schulen, traten die Heimreise mit der Bahn an und ließen die letzten Tage Revue passieren.

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei Frau Stremski für die Betreuung, bei Frau Glaser-Wuttke für die sehr gelungene und abwechslungsreiche Organisation und bei allen Beteiligten für die schönen Tage bedanken.

Ganz besonders bedanken wir uns bei Herrn Flad, welcher es uns ermöglicht hat, am 13. Bodensee Wasser-Camp teilzunehmen.

Benjamin Didion, Vivien Niklas, Patricia Schuster und Marco Walz, LG66