Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Jahrestreffen des Internationalen Jugendprogrammes in Brandenburg   (03/2002)
zurück zum "Award-Nachmittag"

6 angehende CTAs in Kröchlendorff

Vom 1. bis 3. März 2002 fand in der Nähe von Prenzlau das dritte Jahrestreffen des Internationalen Jugendprogrammes statt. Jugendprogramm-Aktive aus der ganzen Bundesrepublik nahmen daran teil, das Institut Dr. Flad war vertreten durch 6 Schülerinnen von LG 51 und 52 und Frau Spiekermann.

An diesem Wochenende hatten wir nicht nur Gelegenheit, andere Teilnehmer des Jugendprogrammes kennen zu lernen, auch unser kleines "Award-Team" entdeckte eine ganz neue Form des Miteinander, Züge der unterschiedlichen Persönlichkeiten, die sonst im Schulalltag kaum bemerkt werden. Am Samstag wurden zahlreiche Workshops für die Jugendlichen angeboten - und hier konnte sich jede(r) nach seinem Geschmack betätigen, sei es nun im Klettergarten oder beim Kompass-Orientierungslauf oder für die ruhigeren Gemüter bei Yoga oder Specksteinarbeiten: jeder hatte viel Gelegenheit, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen oder auch ganz neue Ideen für die Freizeit auszuprobieren. Stefanie Zeyher und Deborah Hamm aus unserem Team boten für die anderen Schüler das SuperLab als Workshop an, chemische Experimente rund um Supermarktprodukte, was auf sehr positive Resonanz und eifrige Experimentatoren stieß.

Samstag Nacht stieg dann die große alljährliche Jugendprogramm-Party, musikalisch unterstützt von mehreren Bands von Gymnasien aus der Umgebung, die neben mitreißender Musik auch sehr eindrückliche Ausschnitte aus ihrer Musical-Produktion im grünen Saal von Schloß Kröchlendorff den gespannten Zuschauern darboten.

Es war ein interessantes und aufschlussreiches Wochenende mit vielen positiven Eindrücken, die wir sicherlich im weiteren Verlauf unseres Jugendprogrammes verwenden werden.

Wir danken herzlich dem Institut Dr. Flad sowie Frau Spiekermann und den Verantwortlichen des Jugendprogrammes, die uns dieses schöne Wochenende möglich machten.

Maria Kotsopoulou, LG 52