Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

"Duft in der Bibel"
Gisela und Peter Wörner

Vortrag am 6. Oktober 2003 im Institut Dr. Flad

Am 6. Oktober wurde uns Schülern wieder ein "dufter" Vortrag geboten.

Diesmal referierte das Ehepaar Gisela und Peter Wörner aus Holzminden über das Thema "Duft in der Bibel". Nach der Einleitung durch Herrn Flad erzählte uns Herr Wörner seinen Werdegang zum Drogisten und Parfumeur und gab anhand von Dias einen kurzen Einblick in die Essenzgewinnung, die am folgenden Tag genauer besprochen werden sollte. Auf die Idee, die "Düfte der Bibel" zu erforschen, brachte ihn ein Schwarzer in New York, während er dort im World Trade Center als Parfumeur arbeitete. Dies war im Jahr 1978, also vor einem Viertel Jahrhundert.

Zusammen mit seiner Frau hält er seither Vorträge vor zum Teil sehr großem Publikum wie beim deutschen Kirchentag. Uns wurden insgesamt 12 Düfte vorgestellt. Dies fing - wie auf den ausgeteilten Skripten vorbereitet - bei Weihrauch und Myrrhe an, ging über Exoten wie Narde oder Galbanum bis hin zu der in der Bibel beschriebenen Rezeptur des Salbungsöls. Dies besteht aus 500 Lot Myrrhe, 250 Lot Zimt, 250 Lot Kalmus, 500 Lot Kassia, und 1 Hin Olivenöl, wobei 1 Lot 16,5 g und 1 Hin 6 L entsprechen.

Außerdem waren sehr viele angenehme Düfte dabei, die uns beispielsweise an Weihnachten erinnerten, aber auch der eine oder andere Geruch, der uns die Nase rümpfen ließ bzw. manche Leute zum Husten brachte.

Die Düfte wurden uns jeweils auf Duftstäbchen durchgegeben, während Frau Wörner die passende Bibelstelle vorlas, in der der Duft erwähnt wird.

Dazwischen erläuterte Herr Wörner die einzelnen Duftstoffe und deren Verarbeitung.

Der historische Hintergrund, der Beginn der Parfumherstellung mit dem Bezug zur Bibel wurde sehr interessant vorgetragen. Wir sind gespannt auf weitere Informationen zur Parfumherstellung in der heutigen Zeit, d.h. auch die Verwendung synthetischer Duftstoffe.

Anne-Katrin Wiesenmaier
Margit Plantz
PTA 6

 

<<    zurück weiter    >>