Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Grand Prix Chimique 1999   (02/99)

In diesem Jahr wird der internationale Chemiewettbewerb "Grand Prix Chimique" zum fünften Mal durchgeführt. Die nationale Ausscheidung findet am 14. und 15. Juli in Stuttgart im Berufskolleg Institut Dr. Flad statt. Die internationale Runde organisiert 1999 Ungarn; im August wird in Budapest dieser internationale Chemiewettbewerb seinen krönenden Abschluss finden.

Worum geht es bei dem Grand Prix Chimique?
Der Grand Prix Chimique ist ein internationaler Wettbewerb für alle, die in einem chemischen Laborberuf ausgebildet werden oder am Anfang ihrer Berufstätigkeit stehen. Damit bietet sich auch im Bereich der Chemie für Auszubildende, Schüler, Kollegiaten und Studenten die Möglichkeit, sich mit anderen zu messen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Früher gab es für sie keinen derartigen Wettbewerb. Bei den Berufswettkämpfen fehlte die Chemie, und die Chemie-Olympiade steht nur den Schülern und Schülerinnen der allgemeinbildenden Schulen offen. Der Grand Prix Chimique wird alle zwei Jahre im In- und Ausland abgehalten, wobei es nicht um trockene Theorie, sondern ausschließlich um experimentelle Aufgaben geht. Analytische und Präparative Arbeiten entscheiden bei diesem Wettbewerb.

Wer kann mitmachen?
Teilnehmen können alle, deren Ausbildungsbeginn beim Start der nationalen Runde nicht länger als drei Jahre zurückliegt.

Wie kommt man zum Erfolg?
Zuerst müssen sich die Interessentinnen und Interessenten schriftlich bei der jeweiligen nationalen Geschäftsstelle melden. Sie erhalten dann die nötigen Unterlagen sowie die Einladung zu den zweitägigen nationalen Wettbewerben. Wurde diese Hürde mit Bravour gemeistert, d.h. einer der ersten beide Plätze belegt, dann gilt es, zum internationalen Grand Prix Chimique anzutreten.

Was kann man gewinnen?
Außer der Teilnahme am internationalen Wettbewerb, verbunden mit der Reise an den Austragungsort und dem Rahmenprogramm, gibt es bei den nationalen Runden und beim internationalen Wettbewerb Urkunden und Sachpreise. Den Teilnehmern des Wettbewerbs winken außerdem Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Wer ist in der Jury?
Die experimentellen Arbeiten der Teilnehmer werden sowohl bei den nationalen als auch bei den internationalen Wettbewerben von erfahrenen Chemikern, Dozenten und Fachlehrern bewertet.

Die Anmeldung
Sind Sie interessiert? Dann fordern Sie das Anmeldeformular bei der nationalen Geschäftsstelle, dem Institut Dr. Flad, an.