Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Team "iThemba" zu Gast im Institut    (06/1999)

Bilder und Bericht vom Besuch des iThemba-Teams

Am 13. Juli ist das Team "iThemba" auf seiner Tour durch Deutschland zu Gast im Institut. Die Gäste werden einen Workshop zum Thema Rassismus und zur Geschichte Südafrikas veranstalten. Gäste sind willkommen. Der Workshop gehört zu einem ganzjährigen Programm "Schule ohne Rassismus" an unserer unesco-projekt-schule.

"Youth for Christ", der Veranstalter und Organisator teilt zum Hintergrund der Tour 1999 mit:

Bereits im letzten Sommer hatte "iThemba" zahlreiche Schüler und Gemeinden mit ihren Auftritten begeistert und zum Nachdenken angeregt. In den Monaten Mai, Juli, August und September ist die Musikgruppe aus Südafrika deshalb ein weiteres Mal bei uns in Deutschland zu Gast. Diese Gruppe gehört zu "Southafrica Youth for Christ", unserer Partnerorganisation.

Zu Ihrer Information: Jugend für Christus Deutschland e.V. (JFC) besteht seit 50 Jahren. Unser Ziel liegt darin, jungen Menschen christliche Lebenshilfe zu vermitteln. Jugend für Christus arbeitet weltweit in über 100 Ländern, wobei es in 75 Ländern offiziell eingetragene Arbeiten gibt. Mit Jugend für Christus arbeiten weltweit ca. 3.00 hauptamtliche und 25.000 ehrenamtliche Mitarbeiter.

"iThemba" bedeutet "Hoffnung". Das Team besteht aus 3 männlichen und 5 weiblichen Darstellern, darunter auch 2 deutsche Mädchen. Die Südafrikaner sind gemischt-rassisch. JFC hat bereits unter dem Apartheid-Regime bewusst unter verschiedenen Bevölkerungsgruppen gearbeitet und von daher kann das Team aus erster Hand bezeugen, was es bedeutet, mit Rassenkonflikten ganz praktisch umzugehen.

"iThemba" bringt eine Mischung aus Drama, Musik und Bewegung, einen "Afrika-Touch". Mehr als 1.5 Millionen Schüler in über 2.500 Schulen im südlichen Afrika sind durch verschiedene dieser Teams erreicht worden. Auch in Deutschland wurden bereits hunderte von Schülern durch die Gruppe auf die Bewältigung von Rassenkonflikten angesprochen. Der christliche Glaube war ihnen dabei eine große Hilfe.

Wir hoffen, dass sich auch dieses Jahr wieder Jugendliche durch die Darstellungen von "iThemba" anregen lassen, neue Impulse aufzunehmen.

 
Bericht zum Besuch des iThemba-Teams
Der Besuch des iThemba-Teams am 13. Juli im Institut Dr. Flad war ein ebenso außerordentliches wie eindrucksvolles Ereignis, das zum Tagesgespräch wurde und noch lange nachwirken wird. Im vollbesetzten Großen Hörsaal des Instituts berichteten, sangen und tanzten die jungen Gäste und hatten keine Mühe, das Publikum zum Mitmachen zu bewegen. Die Gäste legten beeindruckende Zeugnisse ab und standen am Ende den Schülern zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Der Abschiedsschmerz wurde durch die Gewissheit gelindert, dass es im kommenden Jahr ein Wiedersehen geben wird.

 

Führen Sie die Maus über die kleinen Bilder, erscheint das entsprechende Bild vergrößert.