Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Team iThemba im Institut   (10/2002)

vergrößerte Abbildung

vergrößerte Abbildung

vergrößerte Abbildung

Mit stimmungsvoller Musik, Tanz und Gesang begann der Nachmittag im Großen Hörsaal: 6 junge Südafrikaner und Südafrikanerinnen und eine deutsche Begleiterin sangen und tanzten, dass uns schier die Luft wegblieb vor Erstaunen! Sie stellten sich als Team iThemba vor, einer christlichen Organisation aus Südafrika; der Name bedeutet "Hoffnung", Kraft und Stimmung des Teams kämen von Gott und Jesus Christus.

Einer der sechs Tänzer, ein Weißer, erzählte, er sei in dem Glauben erzogen worden, etwas besseres als "die Schwarzen" zu sein. Erst Gott hat ihm gezeigt, wie unsinnig diese Einstellung war, denn jeder Mensch ist genau gleich viel wert wie der andere! Es folgte ein Theaterstück, in dem es um die Befreiung Südafrikas, um AIDS, Gleichberechtigung, Protest und Rassismus ging. "What's killing us now?" war die Frage, die von drei des Teams beantwortet wurde mit Berichten von Krawallen und Übergriffen weißer Polizisten gegen Schwarze. Sie erzählten es mit so viel Gefühl und Hingabe, dass es vielen die Tränen in die Augen trieb. Ich glaube, wir in Deutschland können uns nicht vorstellen, wie es da zugeht - iThemba versuchte, es uns so nah wie möglich zu bringen - und sie haben es geschafft!!

Weiter ging es mit dem Thema AIDS - viele denken, das geht sie nichts an, aber wir sind alle betroffen. Afrika kämpft dagegen an: TsoTso vom Team iThemba erzählte vom Kampf gegen AIDS in ihrer Stadt, was die Leute denken, wenn sich jemand mit AIDS infiziert hat: sie verurteilen, ohne die Situation genau zu kennen.

Als der letzte Tanz "Die Fenster des Himmels stehen offen und der Segen fällt auf uns herab" vorbei war, verabschiedete sich das Team unter lang anhaltendem Applaus.

Ich denke, ich spreche im Namen aller, wenn ich sage, dass wir noch nie etwas so Phantastisches und gleichzeitig so Trauriges gesehen haben, wie diese 7 jungen Leute!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!!

Nadine Obermüller, PTA 6

 
weiter    >>

 

>>  zur Website des Team iThemba