Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Gastvortrag am 12. Mai 2003 an der Universität Hohenheim im Jahr der Chemie 2003
Prof. Dr. Peter Menzel (Hohenheim)

"Vom Knallsilber zum Fleischextrakt"
Experimente, Erfindungen, Erzählungen zum 200. Geburtstag Justus Liebigs

Bilder der Veranstaltung

größer

Justus Liebig

Am 12. Mai 1803 wurde Justus Liebig in Darmstadt geboren, der die Entwicklung der Chemie zur modernen Wissenschaft in herausragendem Maß beeinflusst und geprägt hat.
Sein außergewöhnlicher Lebensweg vom erfolglosen Gymnasiasten bis zum berühmtesten Chemiker seiner Epoche, vom Lehrling in einer Heppenheimer Apotheke zum Fabrikanten für Düngemittel, Spiegel, Fleischextrakt soll mit Experimenten und Erzählungen lebendig gemacht werden.
Gemeinsam mit Schülern des Instituts Dr. Flad werden wichtige Stationen seiner Laufbahn in Wort und Bild und mit Versuchen präsentiert, die Liebig für die Ausbildung seiner Studenten und für seine berühmten öffentlichen Münchner Experimentalvorlesungen ausgearbeitet hatte.



Mit Knallsilber, Chloroform, Backpulver, Mineraldünger hat er sich befasst, aber auch mit der Herstellung einer Suppe für Säuglinge oder der Verbesserung von Rheinwein. Liebig hat als Hochschullehrer die Chemieausbildung revolutioniert, aus seiner "Schule" gingen 44 Nobelpreisträger hervor und Deutschland wurde zur Chemienation Nummer eins in Europa. Seine zahlreichen Arbeiten haben entscheidend dazu beigetragen, dass die moderne Chemie als Grundlage für die stürmische Entwicklung der Landwirtschaft und der Industrie im 19. Jahrhundert angesehen werden kann. Ein weiteres Verdienst ist die Popularisierung der Chemie mit zahlreichen Büchern und den "Chemischen Briefen" in der Augsburger Zeitung.

Justus Liebig

Justus Liebig

Liebig hat auch die Entwicklung Hohenheims von einer landwirtschaftlichen Akademie zur modernen Universität mit international bedeutsamen Forschungsschwerpunkten im Agrarbereich und den "life sciences" maßgeblich beeinflusst. Dies ist mit ein Grund, hier mit dieser öffentlichen Experimentalvorlesung seinen 200. Geburtstag zu begehen.

größer größer größer

Die Veranstaltung wurde eröffnet vom Rektor der Universität Hohenheim Prof. Dr. H.-P. Liebig. Nach dem Experimentalvortrag wurde mit Unterstützung des Instituts Dr. Flad zu einem zwanglosen Stehempfang mit Getränken für jede Altersgruppe und einer Erinnerung an Liebigs Geburtstag eingeladen.

Biographie Prof. Dr. Peter Menzel   >>

mehr Bilder der Veranstaltung   >>