Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Im Rhein ist nicht alles rein!
Messtag am 24. September 2003 zum Projekt "Unser Rhein - mehr als Wasser"

größer
größer
größer
größer

Am Mittwoch den 24. September 2003 fanden erneut im Rahmen des internationalen Rheinprojektes Messungen zur Gewässergütebestimmung am Neckar statt.

Es wird versucht, durch zeitgleiche Messung eine möglichst genaue Erfassung eines weit verästelten Ökosystems, des Rheins mit seinen zahlreichen Nebengewässern, zu erreichen. Daher machten sich die 4 Schüler der Umwelt Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Frau Pfiz auf, einige Messungen am Neckar durchzuführen.

Am Rheinprojekt, dem auch das internationale Schulprojekt GLOBE (Global Learning and Observations to Benefit the Environment) angehört, beteiligen sich insgesamt 57 Schulen und eine Vielzahl von Institutionen aus der Schweiz, Österreich, Lichtenstein, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden.

Ziel des Projektes ist "den Rhein als wichtige Wasserstraße, als kulturelles Objekt der Region und gleichzeitig als schützenswertes Ökosystem zu erfassen und zu thematisieren", wie in der Projektinitiative "Unser Rhein - mehr als Wasser" nachzulesen ist.

Da auch der Neckar in den längsten Strom Deutschlands mündet, packten wir eine Reihe von Messgeräten ein, um mit dem Labormobil des Institutes Dr. Flad am Flusskilometer 177 für knapp 2 Stunden Messungen vorzunehmen.

Es war ein schöner Morgen um die Messungen durchzuführen und alles lief fast ohne Zwischenfälle. Einziger Vorfall war nur der Versuch von Patric sich abzukühlen, als er bei einer Probenahme, mit einem Fuß ins Wasser rutschte. Aber sonst konnten alle Parameter wie pH-Wert, Leitfähigkeit, Wasserhärte, Nitrat-, Chloridgehalt, Fließgeschwindigkeit, Sichttiefe, Sauerstoff- und den Phosphatgehalt in kurzer Zeit bestimmt werden.

Hier können die Ergebnisse des Messtages eingesehen werden. Die Messergebnisse der noch teilnehmenden Schulen werden hoffentlich auch bald im Internet bekannt gegeben.

Für uns Schüler war es ein erholsamer Start in den Tag und willkommene Abwechslung vor dem Unterricht.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei Frau Pfiz, und freuen uns auf das Ergebnis des Messtages.

Umwelt AG LG 53

Markus Klöpfer
Rainer Harter
Patric Heinrich
Josef Berlingen

 

Messwerte vom 24. September 2003    >>

Projektinitiative "Unser Rhein - mehr als Wasser"    >>

zum Messtag am 24. März 2003    >>

Ein Link zum Thema    >>