Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Rhein

Es mag nicht verwundern: diese "Mythologie des Rheins" ist eine persönliche Mythologie des Künstlers Camille Claus. größer Man wird darin die Figuren seiner Phantasie erkennen, die Gestaltungen seiner kreativen Psyche, den Ausdruck seines Glaubens und seiner Zweifel, vor allem seiner Liebe, nicht zuletzt auch seines Humors. Ist er aber nicht ein Mensch der Ufer jenes Stroms, der seit unseren Ursprüngen das Gold der Märchen und Sagen, die Träume der Dichter und Musiker mit sich treibt, und wurde Camille Claus nicht von Kindheit an genährt durch diese Träume, diese Märchen und Sagen? Ist er nicht Elsässer, bis in seine Sprache geprägt vom Unglück der Geschichte jenes Grenzflusses? Das "geistige Elsässertum" René Schickeles: hier lebt es in schönen Bildern und klingt wie innere Musik.

Es mag nicht verwundern: diese Mythologie versetzt in die Landschaften am Rhein, deren anschauliche Gegenwart immer bewahrt bleibt, Figuren aus der Antike, der Bibel und des Orients. War das Rheintal nicht immer ein Weg der großen zivilisatorischen Einflüsse, die aus dem Süden kamen, dem Sonnenreich, und Humanismus brachten und Renaissance?

Camille Claus
Une singulière Mythologie du Rhin
Eine sonderbare Mythologie des Rheins
traduction Adrien Finck, 2002

 

<<    zurück zum Messtag am 24. September 2003

Projektinitiative "Unser Rhein - mehr als Wasser"    >>

Messwerte vom 24. September 2003    >>

zum Messtag am 24. März 2003    >>