Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Auf der "Sonnematte" im Schullandheim

2. Tag (29. September 2002):

Nachdem früh alle Häuser mit Milch, Brötchen und Eiern versorgt wurden, standen mehrere Programmpunkte zur Auswahl. Man konnte eine Radtour machen, mit dem Labormobil Flusswasser untersuchen oder mit einem Lehrer Gruppenarbeit erleben. Die Radtour führte uns durch die schöne Landschaft und kleine gemütliche Dörfer zur "Nebelhöhle". Dort konnten wir uns in 25 Metern Tiefe eine wunderbare Kulisse aus Stalagmiten und Stalagtiten anschauen. Diese Säulen und Figuren, manchmal glaubte man Gesichter und Tiere zu erkennen, sind in 150 Millionen Jahren entstanden. Nachdem wir die 141 Stufen wieder ans Tageslicht gestiegen waren, fuhren wir weiter zur Burg "Lichtenstein". Angeregt durch den gleichnamigen Roman von Wilhelm Hauff entstand 1840 - 1842 diese romantische Ritterburg im Stil des Mittelalters. Vom Schloss aus konnte man auch einen wunderbaren Blick über die Schwäbische Alb genießen. Nach einer Pause fuhren wir wieder zurück zur "Sonnenmatte". Der Rückweg führte uns durch dichte Wälder. Geschafft, aber mit wunderbaren Eindrücken bestückt, kamen wir an der "Sonnenmatte" an.

Abends konnte man noch mit kegeln gehen oder den Sternenhimmel bewundern. Wenn man Glück hatte, konnte man auch die eine oder andere Sternschnuppe entdecken.

 
<<     zurück   |   weiter     >>

<<    Bilder
<<    zurück zum Anfang

 
Die Extras am Institut Dr. Flad: Schullandheim Sonnenmatte