Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Stoffwechsel-Power der Mikroorganismen   (05/2000)

Wie prüft man Stoffwechseleigenschaften (z.B. Kohlenhydratabbau, Proteinzersetzung usw.), wenn sie zur Klassifizierung von Mikroorganismen gebraucht werden? Wie lässt sich dieses Wissen auf technische und biologische Probleme übertragen? Warum stürzen Betonbrücken ein? Warum sind Dome Dauerbaustellen? Muss unsere Kanalisation immer wieder überholt werden? Welche Rolle spielen Biofilme bei der Rostbildung, in Wasserrohren und Milchflaschen? Weshalb lösen Jeans Allergien aus und müssen optische Geräte in den Tropen ständig trocken gehalten werden? Fragen über Fragen zur praktischen Anwendung des Wissens über Mikroorganismen, die im Rahmen eines Projektes für UTAs, CTAs und PTAs im Sommersemester 2000 am Institut Dr. Flad behandelt werden.

Als Gastdozentin konnte Frau Dr. Erika Bolay gewonnen werden, ehemals Dozentin an der Europa-Fachhochschule Fresenius. Im Rahmen dieses zusätzlichen Unterrichtsangebots wird Frau Dr. Bolay auch erläutern, wie man den Stoffwechsel der Mikroorganismen zur Synthese wichtiger Substanzen für die Lebensmittelindustrie, Pharmazie und den Umweltschutz nutzt. Zum Themenplan gehören auch Fragen nach der Gewinnung von Enzymen und Antibiotika oder wie man mit Hilfe der Gentechnologie ein Darmbakterium dazu bringt, Insulin, Wachstumshormone oder Erythropoetin (für Nierenkranke und nicht zum Doping!) zu produzieren. Geboten werden auch Einblicke in Screening und verschiedene Verfahren der Biotechnologie. Aufgezeigt werden Vorteile dieser Verfahren im Vergleich zu rein technischen Prozessen. Diskutiert werden auch die Parameter bei der Konzipierung von Reaktoren, um den Stoffwechsel zu optimieren, damit die Ausbeute gesteigert und der Gewinn erhöht werden kann.

Diese Seminare mit Frau Dr. Bolay finden am 31. Mai, am 14. und am 28. Juni 2000 statt. Interessentinnen und Interessenten können sich gerne schriftlich oder per E-Mail anmelden.