Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Aktuelles>Pressearchiv

Pressearchiv

Berufe in der Pharmazie
Rheinischer Merkur vom 06.02.2003

Wenn es nur darum ginge, für kleine Wehwehchen bunte Pillen oder Tropfen zu verabreichen - ein Quacksalber oder Salbader alten Stils wäre genug. Aber komplizierte Krankheitsbilder, der entsprechende Bedarf an intensiver Kundenberatung, Kompetenz bei Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika und Wellness-Produkten wie auch die Herstellung rezeptierter Arzneimittel im Apothekenlabor machen den Beruf des pharmazeutisch-technischen Assistenten/Assistentin (PTA) zu einem ebenso anspruchs- wie verantwortungsvollen Betätigungsfeld. Es bietet zudem den Vorteil eines großen Angebots an Arbeitsplätzen - in Apotheken und Kliniken, in der Pharmaforschung der Industrie und an Universitäten - und geringer Arbeitslosenzahlen. Von besonderem Interesse vor allem für junge Frauen, die Beruf und Familie miteinander vereinbaren wollen: In diesem Bereich ist auch Teilzeitarbeit möglich.
Eine fundierte PTA-Ausbildung bietet das Stuttgarter Institut Dr. Flad. Erfolgreiche Absolventen des Berufskollegs für Chemie, Pharmazie und Umwelt, das auch UNESCO-Projektschule ist, können in der Regel unter vielen Berufsangeboten wählen. Voraussetzung für einen Ausbildungsplatz ist die Mittlere Reife oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss. Einen Einblick in PTA-Ausbildung, Berufspraxis und Berufschancen im Bereich Apotheke, Krankenhaus und Industrie, dazu praktische Übungen im Labor bietet das Institut interessierten Jugendlichen bei Schnuppertagen am 8. März und am 24. Mai. Wegen der begrenzten Zahl an Laborplätzen ist eine Anmeldung nötig.
Information: Institut Dr. Flad, Breitscheidstraße 127, 70176 Stuttgart, Telefon 0711/63 74 60, Fax 637 46 18, E-Mail info@chf.de, Internet www.chf.de.