Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Aktuelles>Pressearchiv

Pressearchiv

"Die Chemie muss stimmen"
Retrospektive der Chemiegeschichte in der Liederhalle

Stuttgarter Wochenblatt, Lokalausgabe Filderstadt, vom 24.06.2004

Retrospektive der Chemiegeschichte in der Liederhalle Unter dem Titel "Die Chemie muss stimmen" begeisterten die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Institut Dr. Flad am 16. Juni ihr Publikum im voll besetzten Schiller-Saal des Kongresszentrums Liederhalle in Stuttgart mit Retrospektive der Chemiegeschichte.

Inspiriert durch Goethes Wahlverwandtschaften folgten sie dem Weg der Chemie von der Schöpfungsgeschichte über die Beherrschung des Feuers durch die Neandertaler bis hin zu aktuellen Grundlagenforschung. Dramatische Monologe, Choreinlagen, chemische Schauexperimente, musikalische Intermezzi und sogar ein "Periodensystem-Rap" ließen Jahrtausende chemischer Forschung auf anschauliche und äußerst unterhaltsame Weise Revue passieren. Alchemisten kamen ebenso zu Wort wie Vertreter der griechischen Philosophie; Hexen Kobolde und Quacksalber rundeten das bunte und vielseitige Bild ab. Dieses Theaterprojekt wurde durch das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport in Baden-Württemberg gefördert. Die Motivation zu diesem Theaterstück kam durch die Projektarbeit, die die angehenden Chemisch-technischen Assistenten im Rahmen ihrer Ausbildung erstellen müssen; gefordert war eine theoretische wie praktische Auseinandersetzung mit einer chemischen Fragestellung - warum also nicht in Form eines Theaterstücks? Professionelle Hilfe kam von Andreas Frey und seinen Kolleginnen vom Dein Theater in Stuttgart, die bei der Umsetzung des Projekts halfen und die vielen Ideen zu einem Ganzen fügten, doch das Konzept sowie die praktische Umsetzung nebst Schauspiel, Musik, Technik, Requisite, Programmheft und Werbung war Sache der CTAs und damit eine große Herausforderung für das 24-köpfige Theater-Team. Mut und Durchhaltevermögen waren gefragt, um während der fast einjährigen Probenarbeit nicht aufzugeben, die Ideen weiterzuentwickeln und vor allem als Team zusammen zu halten.

Das Publikum folgte der zweistündigen Aufführung mit großer Begeisterung; häufiger Zwischenapplaus und lang anhaltender Schlussapplaus honorierten die gekonnte, witzige du oft geistreiche Darbietung und führte die Theatertruppe zu wahrer Spitzenleistung. Sichtlich zufrieden war dann auch das Team des Dein Theaters, als sich die jungen Künstlerinnen und Künstler zum Abschluss für die tolle Zusammenarbeit bei ihnen bedankten. Nach der gelungenen Premiere werden nun schon Tournee-Pläne geschmiedet, wobei der erste Termin bereits feststeht: das Deutsche Museum in München hat die schauspielernden CTAs bereits gebucht - und dort wie hier wird man bestätigen können: hier stimmt die Chemie!

 

Lesen Sie dazu auch im Benzolring online:

Bilder der Premiere am 16. Juni 2004 in Stuttgart    >>

Schülerbericht zur Theateraufführung     >>

Die Vorgeschichte der Theatergruppe    >>