Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Home>Chemie als Beruf

Beruf mit Zukunft

Sie interessieren sich für einen Chemie-Beruf? Das ist gut!

Deutschland braucht dringend gut ausgebildete Fachkräfte im Bereich Chemie, der für die gesamte Wirtschaft eine Schlüsselstellung einnimmt. Deshalb sind die Berufsaussichten in der Chemie ausgezeichnet.

Nun suchen Sie Ihren Weg in die Chemie und stehen vor der Frage, ob Sie sich für eine schulische Berufsausbildung (Chemisch-technische/r Assistent/in, kurz CTA) oder für eine betriebliche Ausbildung (Chemielaborant/in) entscheiden sollen. Nachfolgend finden Sie eine kleine Entscheidungshilfe.

Ein wichtiger Unterschied zwischen der schulischen und der betrieblichen Berufsausbildung ist die Ausbildungsdauer - 2 Jahre oder 3,5 Jahre. Die schulische Ausbildung ist kompakter. Im praktischen Teil ist sie viel breiter und umfassender angelegt als eine auf die speziellen Bedürfnisse und Produkte eines Betriebes zugeschnittene Ausbildung. Das macht CTAs flexibler bei der Wahl ihres späteren Arbeitgebers und der Branche, in der sie einmal arbeiten möchten.

Auch der finanzielle Aspekt sollte betrachtet werden. Nach dem Abschluss einer schulischen Ausbildung steigen Sie 1,5 Jahre früher in das Berufsleben ein und verdienen ab diesem Zeitpunkt ein volles Gehalt. Damit stellen sich CTAs nach 3,5 Jahren - am Ende der betrieblichen Ausbildungszeit - um mehrere tausend Euro besser, selbst wenn sie Schulgeld bezahlt haben. Sie sparen mit einer schulischen Ausbildung also Zeit und Geld!

Wenn Sie sich für eine Ausbildung zum CTA am Institut Dr. Flad entscheiden, profitieren Sie neben einer erstklassigen Ausbildung von zahlreichen Extras ohne zusätzliche Kosten: z.B. Zusatzunterricht in den Schwerpunkten Biotechnologie oder Umwelt, Zusatzunterricht zur Erlangung der Fachhochschulreife (FHR) für Schüler/innen ohne Abitur, zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, Förderkurse, Lernwerkstatt, Lerntherapeutin und bei Bedarf die Betreuung durch einen Schulpsychologen.
» Die Extras am Institut Dr. Flad

Wer das monatliche Schulgeld in Höhe von nur 105 € nicht bezahlen kann, dem gewährt der Förderverein der Schule auf Antrag ein zinsloses Darlehen, das nach der Ausbildung in kleinen Raten zurückgezahlt wird. In besonderen Fällen besteht auch die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen. Außerdem ist die CTA-Ausbildung grundsätzlich BAföG-förderfähig. Als zusätzlichen Anreiz erhalten Sie bei überdurchschnittlichen Leistungen das Schulgeld nach der Ausbildung teilweise oder ganz zurück bzw. wird Ihnen die Rückzahlung eines gewährten Darlehens teilweise oder ganz erlassen.
» Mehr zu Stipendien & zinslosen Darlehen

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Dann informieren Sie sich ausführlicher auf unserer Website, fordern Informationsmaterial an oder rufen uns persönlich an. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Unser Ausbildungsangebot:

Chemisch-technische/r Assistent/in (CTA)
CTA mit Schwerpunkt Biotechnologie
CTA mit Schwerpunkt Umwelt
Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA)
Umwelttechnische/r Assistent/in (UTA)

Institut Dr. Flad - Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt - Ausbildung von CTA, PTA, UTA