Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Nobelpreisträger Prof. Dr. Hartmut Michel bei Flad-Schülern

Nobelpreisträger Prof. Dr. Hartmut Michel bei Flad-Schülern Junge Leute brauchen Leitbilder. Eine Begegnung mit großen Persönlichkeiten prägt fürs Leben und gibt Orientierung für die eigene Persönlichkeitsbildung. Vorträge prominenter Gastdozenten aus Politik, Wirtschaft Industrie, Kultur, Forschung und Wissenschaft gehören deshalb zur Tradition des Instituts Dr. Flad. Am 19. Januar 1994 stand in der Stuttgarter Chemieschule ein besonders prominenter Vertreter seines Faches auf dem Programm: der Nobelpreisträger Prof. Dr. Hartmut Michel war zu Gast.

Brechend voll und mucksmäuschenstill war es im großen Hörsaal, als der Biochemiker, der 1988 erstmals nach 16 Jahren wieder einen Chemie-Nobelpreis nach Deutschland holte, vor Flad-Schülern und vor Chemie- und Biologielehrern aus Realschulen und Gymnasien des Landes referierte. Sein Thema: "Wie die Purpurbakterien die Energie des Sonnenlichts während der Photosynthese umwandeln". Die Vortragsreihe "Gastdozenten im CHF" wird fortgesetzt. Die Zusage des nächsten Nobelpreisträgers liegt bereits vor. Es ist Prof. Dr. Jean-Marie Lehn aus Paris.

(aus dem Benzolring 1/1994)

Nobelpreisträger Prof. Dr. Hartmut Michel bei Flad-Schülern Nobelpreisträger Prof. Dr. Hartmut Michel bei Flad-Schülern

 

« zurück