Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« zurück zur Übersicht - Chemie en miniature

Adsorption von Bromdampf

Beate Fechter, Judith Hosse (LG 48)

In das dichtverschließbare Reaktionsgefäß wird in eine Kammer Aktivkohle als Adsorbens gegeben und unter dem Abzug in die zweite Kammer 3 - 4 Tropfen Brom als Adsorbat, die aufgrund des hohen Dampfdrucks verdampfen. Das Gefäß muss sofort fest verschlossen werden. Nach kurzem Schütteln wird das Gefäß in der Spannvorrichtung befestigt.

Es ist zu beobachten, dass die Kammer mit der Aktivkohle nun mit Bromdampf gefüllt ist. Schüttelt man das Gefäß nun ein zweites Mal, so verschwindet der Dampf.

Das Ergebnis kann überprüft werden, indem man die Aktivkohle unter dem Abzug erhitzt. Durch die Hitze wird das Brom desorbiert und es steigt bräunlicher Bromdampf von der Aktivkohle auf.

Adsorption von Bromdampf Adsorption von Bromdampf Adsorption von Bromdampf
Vorher Nachher Schütteln