Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

← Eine Führung durch den botanischen Garten Hohenheim - zurück zur Übersicht
Universität Hohenheim Hohenheim: Historie Botanischer Garten Hohenheim Botanischer Garten Hohenheim Damaszener-Rose Ginkgo Ginkgo Herkulesstaude Passionsblume Eukalyptus Sennespflanze Mönchspfeffer Weide Aspirin Mädesüß Efeu Seifenkraut Mistel Mistel Hamamelis Hamamelis Rosskastanie Rosskastanie Eibe Arnika Schierling Kannenpflanze Stechapfel Bilsenkraut Bilsenkraut Kürbis Weißdorn Thymian Apothekerrose Apothekerrose Tulpenbaum Linde Linde Hopfen Fingerhut Wolliger Fingerhut Maiglöckchen Adonisröschen Pfefferminze Faulbaum Mariendistel Knollenblätterpilz Weinrebe Weinrebe Mammutblatt

Apothekerrose (Rosa)

Rosengewächse

 

Rosa gallica 'Officinalis'

Seit 14.Jhdt. Kulturform der Wildrose Rosa gallica (Essigrose, Stammpflanze vieler Gartenrosen) mit gefüllten Blüten. Früher wichtige Arzneipflanze.

Droge: Rosenblütenblätter

Bemerkung zu Hagebutten: Von Rosenarten (z.B. Rosa canina) werden auch die Hagebutten als Droge verwendet: Tee nur mehr in der Volksmedizin (gilt als harntreibend, bei Gicht, Steinleiden, u.a.), in Teemischungen als Geschmackskorrigens. Im schwäbischen Raum trinkt man den guten Kernlestee!

Wirkstoffe: Gerbstoffe, ätherisches Öl (Citronellol, Geraniol u.v.a.)

Anwendung:
Früher v.a. gegen Durchfall (Gerbstoffe!)
Heute: Rosenblütenblätter → Rosenöl (v.a.spezielle Ölrosen wie R. damascena var. trigintipetala)
3-4 Tonnen Rosenbl. → 1kg Rosenöl
(früher Wasserdampfdestillation, heute Extraktion - wesentlich effektiver)

Rosenöl: Aromatherapie, v.a. bei Frauenleiden hilfreich. Als Duftöl: Beruhigend, harmonisierend, stärkend.
Kosmetik (auch Rosenwasser): Pflegemittel für trockene, alternde Haut.

Apothekerrose (Rosa)
→ größere Ansicht

Apothekerrose (Rosa)

Apothekerrose (Rosa)
→ größere Ansicht

Apothekerrose (Rosa)

 


Thymian
Thymian

Tulpenbaum
Tulpenbaum

Text und Fotos von Franz Xaver Fraschio.