Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

← Eine Führung durch den botanischen Garten Hohenheim - zurück zur Übersicht
Universität Hohenheim Hohenheim: Historie Botanischer Garten Hohenheim Botanischer Garten Hohenheim Damaszener-Rose Ginkgo Ginkgo Herkulesstaude Passionsblume Eukalyptus Sennespflanze Mönchspfeffer Weide Aspirin Mädesüß Efeu Seifenkraut Mistel Mistel Hamamelis Hamamelis Rosskastanie Rosskastanie Eibe Arnika Schierling Kannenpflanze Stechapfel Bilsenkraut Bilsenkraut Kürbis Weißdorn Thymian Apothekerrose Apothekerrose Tulpenbaum Linde Linde Hopfen Fingerhut Wolliger Fingerhut Maiglöckchen Adonisröschen Pfefferminze Faulbaum Mariendistel Knollenblätterpilz Weinrebe Weinrebe Mammutblatt

Hamamelis

Zaubernussgewächse

Virginische Zaubernuss (Hamamelis virginiana)

Heimat: Östl. Amerika
Blüte im Herbst!
Frucht im Frühjahr!

Im Bild: Hamamelis-Zierpflanze, eine wahre Zierde im Park oder Garten. Heimat: China, Japan. Blüte Januar bis März.

Droge: Blätter und Rinde

Wirksame Inhaltsstoffe: Gerbstoffe verschiedener Art

Anwendung: Aufgrund adstringierender, blutstillender, entzündungshemmender und venentonisierender Wirkung äußerlich bei kleinen Wunden, Krampfadern, Hämorrhoiden, Venenentzündungen

Tee: Zahlreiche Fertigpräparate in Form von Salben, Tinkturen, Zäpfchen, Gelen. Ferner Hamameliswasser; auch in Kosmetika. Bei den Anwendungen auch Umschläge.

Hamamelis
→ größere Ansicht

Hamamelis

Hamamelis
→ größere Ansicht

Hamamelis

 


Mistel
Mistel

Rosskastanie
Rosskastanie

Text und Fotos von Franz Xaver Fraschio.