Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Chemischer Index und Gewässergüte Die Bestimmung eines Chemischen Indexes zur Ermittlung der Gewässergüteklasse von Fließgewässern

Allgemeine Vorbemerkungen

Die nachfolgenden Erläuterungen sollen Sie in die Lage versetzen, mit den gleichen Untersuchungsmethoden wie Ihre Kolleginnen und Kollegen und möglichst erfolgreich an diesem Projekt teilzunehmen.

Die für eine Auswertung zu bestimmenden Parameter (Sauerstoffsättigung, Biochemischer Sauerstoffbedarf, Temperatur, Ammonium, Nitrat, Phosphat, pH-Wert und elektrische Leitfähigkeit) sind so ausgewählt, dass mit ihrer Hilfe ein Chemischer Index (CI) berechenbar ist, der die Zuordnung einer Gewässergüteklasse zulässt. Dieses Verfahren wurde in den USA und Schottland entwickelt und von Erwin Bach in Deutschland erfolgreich am Main eingesetzt.

Um auswertbare Informationen über einen Fluss oder Strom zu erhalten, ist es erforderlich, dass an entsprechend vielen Messstellen über einen längeren Zeitraum immer die gleichen Parameter mit stets den gleichen Analysenverfahren untersucht werden. Dies soll in einem vertretbaren Rahmen an Zeit und Geld möglich sein; deshalb sind die von uns vorgeschlagenen Methoden in erster Linie sogenannte Schnelltest-Sätze. Diese eignen sich hervorragend für Messungen vor Ort und haben dabei doch die erforderliche Genauigkeit. Auf den Einsatz von teueren Analysegeräten, wie Spektralphotometer, wurde ganz bewusst verzichtet.

Zum Gelingen des Projektes ist es sehr wichtig, dass die Probenahme von allen Teilnehmern gleich durchgeführt wird. Aus diesem Grund sind die entsprechenden Punkte auch sehr ausführlich geschildert, da sich hier erfahrungsgemäß weit mehr Fehler einschleichen können als bei der Analytik selbst.

Sollten sich bei der Vorbereitung oder der Durchführung noch Fragen ergeben oder Probleme auftreten, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

>> Kontakt

 

<<    zurück weiter    >>
Übersicht Anmerkungen zu den zu bestimmenden Parametern

 

druckoptimiert
Kompletter Beitrag "Chemischer Index und Gewässergüte" in PDF