Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Chemischer Index und Gewässergüte Die Bestimmung eines Chemischen Indexes zur Ermittlung der Gewässergüteklasse von Fließgewässern

Ammonium (NH4+)-Testdurchführung

Ammonium-Testdurchführung
  1. Probeglas bis zur Markierung mit der Wasserprobe füllen.

  2. 10 Tropfen Reagenz 1 zugeben, Probeglas schwenken, bis Wasserprobe und Reagenzlösung vermischt sind.

  3. 1 Messlöffel (mit der Schraubkappe verbunden) Reagenz 2 zugeben, Probeglas verschließen, schütteln, bis alles gelöst ist und 5 Minuten stehen lassen.

  4. Probeglas öffnen, 15 Tropfen Reagenz 3 zu-geben, Probeglas schwenken, bis Wasserprobe und Reagenzlösung vermischt sind.

  5. 7 Minuten stehen lassen und die in der Wasserprobe entstandene Färbung mit der für diesen Test gültigen Farbskala vergleichen. Das Probeglas wird zu diesem Zweck auf die kreisförmige weiße Fläche eines Farbfeldes gesetzt. Nun wird die gefärbte Wasserprobe, von oben betrachtet, mit dem Farbfeld verglichen. Die gesuchte Konzentration in mg/L wird unter dem Farbfeld abgelesen, das die gleiche Farbe wie die gefärbte Wasserprobe hat. Zwischenwerte müssen geschätzt werden.

 

<<    zurück weiter    >>
Ammonium: Grenzwerte, Richtlinien und Empfehlungen Nitrat

 

druckoptimiert
Kompletter Beitrag "Chemischer Index und Gewässergüte" in PDF