Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Eduthek>Herbarium

« Herbarium - zurück zur Übersicht
Bärlauch Brombeere Gänseblümchen Gewöhnlicher Wurmfarn Hirtentäschel Hopfen Klatschmohn Kleiner Odermennig Ringelblume Waldmeister Winter-Linde

Deutscher Name:

Ringelblume

größer
» größere Ansicht
Lateinischer Name: Calendula officinalis L.
Familie: Asteraceae (Korbblütengewächse)
Fundort: Garten
Funddatum: Juli
Blütezeit: Juni - September
Droge: Die Blüten, Flores Calendulae sine calycibus. Das blühende Kraut, Herba Calendulae
Inhaltsstoffe: Triterpensaponine, Triterpenalkohole, Sterole, Carotinoide, Flavonoide, Cumarine (Scopoletin) und ätherisches Öl in den Blüten. Im Kraut auch Saponine, Phytosterole und Bitterstoffe
Verwendungen: Wirkung: antientzündlich, antibakteriell, immunstimulierend, beruhigend und östrogenartig. Die Blüten bei schlecht heilenden Wunden, akuten und chronischen Entzündungen der Haut- und Schleimhaut, bei Magen- und Darmgeschwüren und schmerzhaften Regelblutungen. Das Kraut zur Harmonisierung des Gallenflusses
Anmerkungen:

Nebenwirkung:
sehr selten Allergien

Gegenanzeigen:
keine bekannt

Anne-Katrin Hieber, PTA 11

 

« Herbarium - zurück zur Übersicht