Vorwort
 Berichte
  Schullandheim
 
   
  Sonstiges
Regina Philipp
6. April 1962

Wer kennt sie nicht die Regina Philipp, die älteste Frau unseres Lehrgangs.

Ja sie ist meine Laborpartnerin seit dem dritten Semester und kommt aus Sindelfingen. Sie ist eine liebenswürdige hilfsbereite nette Frau, die mir immer hilft wenn ich Probe  habe im Labor. Manchmal zankt man sich auch im Labor, aber das geht schnell wieder vorbei. Sie will halt, dass alles ganz genau im Labor klappt, also fragt sie mich manchmal ob ich am Mittwoch Zeit hätte um den Versuch oder Teil eines Versuches zu wiederholen. Aber es lohnt sich, wenn der  Versuch besser abgelaufen ist und man eine bessere Note dafür bekommt. Da ihr der Umgang  mit dem Computer schwerfällt,  helfe ich ihr gerne. Zusätzlich zur Chemisch- Technischen Assistenten Ausbildung nimmt sie noch an der Umwelt-Arbeitsgemeinschaft teil. Sie hat am Praktikum über das Ozon in Hohenheim teilgenommen und hat an einem Wochenende ein Protokoll über ungefähr 20 Seiten, zusätzlich zur Konduktometrie geschrieben. Es sieht so aus als ob sie nichts besseres zu tun hätte, aber es hat ihr Spass gemacht. Leider werden wir uns am Ende dieses viertes Semesters trennen müssen aber es war eine schöne Zeit mit ihr im Praktikum zu arbeiten.

Stefan Ohl


 

Regina, wir werden dich als ruhige und immer hilfsbereite Mitschülerin in Erinnerung behalten. Es ist sehr bewundernswert wie du diese harte Ausbildung, an der wir manchmal schwer zu knabbern hatten, auch noch neben deiner Familie, ohne diese zu vernachlässigen, geschafft hast. Wir wünschen dir viel freie Zeit mit deiner Familie und für deinen neuen Job alles Gute.

Julia Schmid und Christine Welker
 

 Stefan Pfeil

 Hannes Pook

Startseite