Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

"Rechte, sagst du, soll ich haben?"

Aufführung des Theaterprojekts im Rahmen des 5. Bundestreffens des Internationalen Jugendprogramms am 18.06.2005 im Weißen Saal im Neuen Schloss in Stuttgart

Videoausschnitte und Bilder zur Veranstaltung

Den Auftakt bildeten die Schüler, die am Tipi-Projekt teilgenommen hatten. Mit Trommeln und den im Rahmen des Tipi-Projekts selbst gebastelten Didgeridoos marschierten sie ein und stellten zu Beginn der Veranstaltung gleich klar: "Diese Veranstaltung dreht sich um uns Jugendliche!"

Viele Ehrengäste waren geladen, unter anderem auch Prof. Dr. Dr. Ervin Laszlo, Gründer und Vorsitzender des Club of Budapest, der mit seiner Rede vor allem auch die jungen Leute zur Nachhaltigkeit aufrief. Des Weiteren waren auch Prinz Guillaume von Luxemburg, verschiedene Vertreter des Internationalen Jugendprogramms sowie die Herren Dr. Woischnik und Wenz vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport zugegen. Dr. Woischnik kündigte in seiner Ansprache eine wesentlich intensivere Zusammenarbeit mit dem Internationalen Jugendprogramm an.

Großen Applaus erhielten auch die Schülerinnen und ein Schüler aus Schwäbisch Gmünd für ihre sehr gelungene Tanzchoreographie. Die Schüler kamen aus verschiedenen Schulen - von der Hörgeschädigten Schule bis zum Gymnasium - und lernten durch dieses Projekt Verständnis und Toleranz. Besonders erstaunlich war in diesem Sinne ein anderer sehr engagierter junger Mann, der als erster Sonderschüler das Silberabzeichen des Internationalen Jugendprogramms erhielt. Unser Schulleiter Wolfgang Flad wurde für sein besonderes und bereits über zehnjähriges Engagement im Internationalen Jugendprogramm in Deutschland mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Den Höhepunkt für unsere Schule bildete die Aufführung der Theatergruppe des Lehrgangs 54 und 55 unter der Leitung von Herrn Andreas Frey. Mit dem Titel: "Rechte sagst du, soll ich haben?" gaben die Schülerinnen und Schüler ihre Performance zum Thema " Menschenrechte - Rassismus" mit Erfolg zum Besten. Mit Texten und Gedichten berühmter Persönlichkeiten (z.B. Einstein, Schiller, Brecht, Büchner, Kästner) aus der Vergangenheit sprachen sie die unterschiedlichsten Situationen an und ließen dem Publikum teilweise kalte Schauer über den Rücken laufen. Musikalische Umrahmung wurde am Cello geboten.

Nach dieser erfolgreichen Premiere endete der vielfältig und interessant gefüllte Nachmittag also nochmals mit einem donnernden Applaus. Wir waren froh, zu einem solchen Anlass eingeladen worden zu sein, und den Festakt einige Erfahrungen reicher verlassen zu haben.

Kerstin Eyrich, Elke Wagner
LG 55

 
Bundestreffen des Internationalen Jugendprogramms in Stuttgart
Videoausschnitte
Bilder zur Erstaufführung des Theaterstücks
mehr Bilder
zu den Seiten der Theater-AG am Institut Dr Flad