Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Bilder von der Nationalen Runde des Grand Prix Chimique 2009

22. - 24. Juli 2009 in Singen an der Hohentwiel-Gewerbeschule

größer größer

größer
Maureen Moos und Tatjana Ilchner, die beiden Siegerinnen der nationalen Runde

Grand Prix Chimique Der Grand Prix Chimique, 1991 in Deutschland ins Leben gerufen, gilt als der renommierteste, internationale Wettbewerb für alle, die in einem chemischen Laborberuf ausgebildet werden - oder am Anfang ihrer Berufstätigkeit stehen - und ermöglicht es, praktisches Können unter Beweis zu stellen. Der Wettbewerb ist in seiner Art einzigartig und umfasst experimentelle Aufgabenstellungen aus den Bereichen der analytischen und präparativen Chemie. Von den Teilnehmern wird nicht "trockene" Theorie verlangt; sie können sich vielmehr mit ihren Mitstreitern in ihren praktischen Fähigkeiten im Chemielabor messen. Er fungiert außerdem als Leistungsvergleich der schulischen und betrieblichen Ausbildung innerhalb Deutschlands und Europas.

Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt. In der nationalen Runde werden die Besten ermittelt, die dann Deutschland bei der internationalen Ausscheidung vertreten werden - dieses Jahr vom 4. - 9. Oktober in Ellwangen.

größer größer größer größer größer größer größer