Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Wasser-Camp 2015 am Bodensee

9. - 11. Mai 2015

Wasser-Camp 2015 am Bodensee

Vom 09. - 11. Mai 2015 fand in Konstanz das 12. Bodensee-WasserCamp, ein Treffen verschiedener Chemieschulen aus Baden-Württemberg und Österreich statt.
Die Schüler Bernhard Putz, Bensu Odabas, Vanessa Wißler und Pasquale Bianco erhielten dieses Mal die Chance zusammen mit Frau Stremski am Programm des Bodensee-WasserCamps teilnehmen zu dürfen.

größer größer

Samstag, 09. Mai

Nach einer schnellen und unkomplizierten Anreise mit dem Fernbus, kamen wir vormittags am Busbahnhof Döbeleplatz an, von wo aus wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur „Jugendherberge Konstanz“ gelangten.

Als nach uns auch die Schüler und Lehrer der Schulen aus Karlsruhe, Singen, Ellwangen und Dornbirn (Österreich), eintrafen, brachen wir zusammen zum Archäologischen Landesmuseum in Konstanz auf. Dort hörten wir einen Vortrag über die Wasserver- und Müllentsorgung, sowie über das Alltagsleben der Konstanzer im Mittelalter, anlässlich des 600-jährigen Jubiläums des Konstanzer Konzils.

Im Anschluss daran folgte eine Stadtführung durch die Konstanzer Innenstadt. Auch diesmal wurde uns mit dem sehr interessanten, unterhaltsam gestalteten Vortag das Leben der Konstanzer im Mittelalter und die Geschichte des Konstanzer Konzils näher gebracht und wir wurden über die Bedeutung einiger Denkmäler wie der Imperia, einem Wahrzeichen der Stadt Konstanz, wie auch über einige auf den ersten Blick unscheinbare Gassen und Winkeln aufgeklärt.

Nach der Stadtführung kehrten wir zum Abendessen zur Jugendherberge zurück und ließen den Abend mit Beiträgen der einzelnen Schulen rund um die Themen Chemie oder Konstanz, sowie einem kleinen Kennenlernspiel ausklingen.

größer größer

Sonntag, 10. Mai

Nach dem Frühstück wurden die Schüler in zwei Gruppen eingeteilt:

Eine Gruppe startete mit einer Bootsfahrt auf der „MS Hörnle“ über den Bodensee zur Insel Reichenau. Während der Fahrt wurden an drei verschiedenen Stellen Wasserproben entnommen, die wir am Folgetag zu untersuchen hatten. Der sehr freundliche Skipper stand dabei allen Beteiligten jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Die andere Gruppe startete mit einer Führung über die Insel Reichenau. Hierbei erfuhren wir die besondere geschichtliche Bedeutung des Benediktinerklosters aus karolingischer Zeit, wodurch die Insel im Jahre 2000 den Status UNESCO Weltkulturerbe erhielt.

Des weiteren erhielten wir einen kurzen Einblick in die geologische Entstehungsgeschichte der Insel und die Entwicklung ihrer politischen und wirtschaftlichen Rolle im Laufe der Zeit. Im Rahmen der Führung durfte die Gruppe das Münster St. Maria und Markus (ehemals Benediktiner-Kloster) von innen bestaunen und den kleinen Kräutergarten hinter dem Münster betrachten. Dieser ist dem, ursprünglich im neunten Jahrhundert angelegten, Kräutergarten von Abt Wahlahfrid Strabo original nachempfunden.

Nach der Führung bzw. der Bootsfahrt traf man sich zum gemeinsamen Mittagessen mit Seeblick, woraufhin die Gruppen das Programm tauschten.

größer größer

Montag, 11. Mai

Um 09:00 Uhr wurden wir in einem Konferenzraum der Zeppelin-Gewerbeschule von Frau Petra Grein-Laumeister von der Firma VWR, einem Anbieter für Laborbedarf, zu ihrem Vortrag über Schnelltests in der Wasseranalytik empfangen. Nach einer kurzen Einführung in die Schnelltestmethoden durften wir diese selbst anwenden, um unsere am Vortag entnommenen Wasserproben zu untersuchen. Abschließend trugen wir unsere Ergebnisse zusammen und diskutierten diese, vor allem die möglichen Ursachen für die pH-Schwankungen zwischen den Proben des Vormittags und denen des Nachmittags.

Als letztes stand eine Führung im Konstanzer Wasserwerk auf dem Programm. Hier wird das Bodenseewasser zu Trinkwasser aufbereitet, mit dem die Stadt Konstanz und die Inseln Reichenau und Mainau versorgt werden.

Am Ende verabschiedeten wir uns von den Schülern und Lehrern der anderen Schulen und traten die Heimreise an.

Danksagungen:

Für das sehr gelungene Wochenende wollen wir uns bei allen Lehrern bedanken, die uns dabei begleitet haben, und den einzelnen Referenten für die Führungen: im Landesmuseum, durch die Stadt (Herr Ulrich Büttner), auf der Reichenau, (Herr Steffen Loh) und im Wasserwerk (Herr Paul Bernolle). Für den Vortrag über die Schnelltests in der Wasseranalytik (Frau Petra Grein-Laumeister), sowie bei unserem Skipper auf der MS Hörnle (Herr Matthias Eisenmann).

Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich Frau Stremski, die uns den gesamten Ausflug über zur Seite stand, Frau Glaser-Wuttke, die den gesamten Ablauf des WasserCamps geplant und koordiniert hat, Herrn Cybis, der die Durchführung des Programmes vor Ort organisierte und natürlich bei Herrn Flad, ohne den wir erst gar nicht die Möglichkeit gehabt hätten an diesem Programm teilnehmen zu dürfen.

Vielen Dank für den schönen Ausflug.

Bensu Odabas, Vanessa Wißler, Pasquale Bianco, Bernhard Putz (LG 65)

 

12. Bodensee "Wasser-Camp" in Konstanz
für CTA-Schulen in Baden-Württemberg
Programm vom 9. bis 11. Mai 2015
 
Samstag, 09.05.2015
ab 12.00 Uhr Anreise: Treffpunkt Jugendherberge Konstanz
Imbiss in Konstanz
14.15 Uhr Führung im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg: "Konstanzer Konzil und Alltag im Mittelalter"
15:30 - 16:30 Uhr Stadtführung
ca. 18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen in der JuHe
Anschl. zur freien Verfügung (z.B. in Konstanz)
ab 18:30 Uhr Gemeinsamer Abend zum gegenseitigen Kennenlernen
 
Sonntag, 10.05.2015
9.30 Uhr Gruppe A: Fahrt von KN-Staad in den Untersee mit der MS "Hörnle": Wissenschaftliche Arbeiten an Bord (u.a. Wasser-Probennahme, Natur- und Vogelkunde)
10.00 - 12.00 Uhr Gruppe B: Insel Reichenau (Münster, Klosteranlage mit Kräutergarten)
12.30 Uhr Treffen zum gemeinsamen Mittagessen auf der Insel "Reichenau"; danach:
14.00 - 16.00 Uhr Tausch der beiden Gruppen
ca. 18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen in der JuHe
Abendprogramm nach Vereinbarung
 
Montag, 11.05.2015
9.00 Uhr Vortrag an der Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz über den Einsatz von Schnelltests in der Wasseranalytik (Frau Petra Grein-Laumeister, VWR Merck-Darmstadt)
anschl. Analyse der Bodensee-Wasserproben im Labor der Zeppelin-Gewerbeschule
ca. 12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Besichtigung des Wasserwerkes Konstanz
ca. 16.00 Uhr Heimreise