Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
World Water Day 2001 am 22. März 2001   (03/2001)
zurück zum World Water Day 2001

Das Internet als Medium der weltweiten Kommunikation - ideal, um ein globales Thema des Umweltschutzes aufzugreifen und zu diskutieren. Hunderte von Schülern und Studenten nahmen das Angebot an, im länderübergreifenden Meinungsaustausch ihre Ansichten und ihr Wissen zum Thema Wasser und Agenda 21 zu teilen.

35 Schülerinnen und Schüler des Instituts nahmen aktiv an der Internet-Konferenz teil, stellten ihre Fragen und Meinungen zur weltweiten Diskussion und kommentierten Aussagen von anderen. Organisatorisch gab es keinerlei Probleme, trotz großem Ansturm war rascher und einfacher Zugriff auf die diversen Diskussionsforen gesichert, was eine effektive Auseinandersetzung mit Themen wie dem schwindenden Wasservorat oder der politischen Bedeutung des Wassers zugute kam. Vielleicht der einzige Kritikpunkt war die Tatsache, dass man nach der Ankündigung der Konferenz einen direkten Chat erwartet hatte, nun aber der Austausch nur per e-mail stattfand.

Die Diskussionsteilnehmer waren sich einig in der Erkenntnis, dass der Umgang mit Wasser ein Umdenken erfordert, dass die Verschmutzung kritische Dimensionen annimmt und heutzutage jeden angeht. Doch auch schon hier war der Wissensstand der Teilnehmer sehr verschieden, die Grenze zwischen Fakten und Meinung war fließend. Auf die Frage "Wieviel würdest Du für einen Liter sauberes Wasser zahlen?" antwortete ein Norweger "Nichts - wir haben genug in der Natur!" wohingegen eine südamerikanische Schülerin nur kritisch gegenfragte "Woher soll ich wissen, ob das Wasser wirklich sauber ist?".

Fazit: die globale Internetkonferenz hat begeistert - alle Beteiligten hoffen auf eine Wiederholung, auch zu anderen Themen - ein gelungenes Beispiel globalen Handelns und globaler Kommunikation!

zurück zum World Water Day 2001