Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Pumping Special   (07/2001)

... spielte am 24. Juli im Theaterkeller des Instituts (im Wohnheim) zur Semester-Schluss-Fete.
Schülerbericht von der Feier

Die 50er werden wieder lebendig, in denen auch das Institut gegründet wurde. Zum 50. Geburtstag des Instituts lassen wir Erinnerungen wach werden. Wie war das noch? Ob es das noch gibt? Natürlich!

Pumping Special lässt das Lebensgefühl der Rock 'n' Roll-Generation wieder aufleben. In der klassischen Besetzung Kontrabass, Piano, Saxophon, Schlagzeug und Gesang bringen die Musiker von Pumping Special ganze Hallen zum Kochen - und am 24. Juli den Theaterkeller des Instituts!

 
Heute:

Piano, Keyboards, Gesang: Entertainer und Pianist Bert Boll. Bestens bekannt in der Musikszene durch unzählige Soloauftritte, mit der "Fancy Boogie Band" und der sprichwörtlichen "Kapelle Heftig". Der "piano-rider" heizt gut ein - in seinen Fingern und in seinem Herzen tickt Rock 'n' Roll und Rhythm 'n' Blues

 
Damals:

"Fladianer" Bert Boll (rechts) als Bandleader der Institutsband 1982 im Theaterkeller

 


 
Schülerbericht von der Feier

Es war endlich wieder soweit: SEMESTERENDE! Dieses Ereignis wurde wie üblich im Institut gefeiert. Dieses mal sollte es aber eine besondere Feier werden, da die Schule im Oktober ihren 50. Geburtstag feiert. Deshalb spielte an diesem Abend die Jazzband "Pumping Special", die mit Songs aus den fünfziger Jahren kräftig einheizte. Bandleader ist der ehemalige Flad-Schüler Bert Boll, der damals während seiner Ausbildung zum CTA die Institutsband leitete. In der Mensa gab es lecker belegte Brötchen und ausreichend Getränke. Schon nach kurzem trauten sich die ersten zu dieser für uns ungewohnten Musik zu tanzen und bald war die ganze Tanzfläche voll. Schüler tanzten gemeinsam mit Dozenten. Es war rundum ein gelungener Abend, den wir vor allem der guten Organisation und den freiwilligen Helfern zu verdanken haben.

Sabrina Koch, LG 51

Klicken auf ein Bild zeigt dieses vergrößert.