Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 12. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Rechts oder links
in Alltag, Natur, Kunst, Wirtschaft und Wissenschaft

Prof. Dr. Henri Brunner, Institut für Anorganische Chemie, Universität Regensburg

Donnerstag, 29. September 2005, 15.00 Uhr
Vortrag am Institut Dr. Flad, Großer Hörsaal

Bericht und Bilder zum Vortrag

Nichts ist ähnlicher. Kein Unterschied ist kleiner als der zwischen Bild und Spiegelbild (oder auch rechts und links). Trotzdem gehört der Dualismus Bild/Spiegelbild mit 0/1 im Dualzahlensystem oder offen/zu in der Computertechnik zu den großen Alternativen unserer Zeit. Das Bild/Spiegelbild-Phänomen spielt in viele Bereiche des täglichen Lebens hinein. Es ist zu beobachten in der Natur und in der Kunst, z.B. bei Scheckenhäusern, Kletterpflanzen, Barockaltären und Blüten. Die Fotos auf der gegenüber liegenden Seite geben einen Eindruck von der Vielfalt. Über die Wissenschaft hat das Bild/Spiegelbild-Phänomen Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitsplätze, und nicht zuletzt hatte es entscheidende Bedeutung bei der Entstehung des Lebens. In diese Zusammenhänge wird der Vortrag mit etwa 100 Farbbildern einführen. Er schließt zwar chemische Aspekte ein, setzt aber keine Fachkenntnisse in Chemie voraus.

 

» Schülerbericht zum Vortrag

» Bilder zum Vortrag

 
Prof. Dr. Henri Brunner

Prof. Dr. Henri Brunner

Von 1971 bis 2004 Inhaber eines Lehrstuhls für Chemie an der Universität Regensburg. Seit einem Jahr emeritiert.
Arbeitsgebiete: Stereochemie, Chiralität.

 

« 12. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht